Startseite Der Preisvergleich Die Gemeinde Das Magazin

Stromverbrauch

ein Service der Verivox GmbH Datenschutzbestimmungen
Verivox Logo© 2021 Verivox GmbH - Alle Rechte vorbehalten. Verivox verwendet größtmögliche Sorgfalt auf Aktualität, Vollständigkeit und Richtigkeit der dargestellten Informationen, kann aber keine Gewähr für diese oder die Leistungsfähigkeit der dargestellten Anbieter übernehmen. Bitte beachten Sie die AGB und Datenschutzbestimmungen von Verivox. Cookies

Tipps zum Stromsparen

Das wichtigste Kriterium bei der Stromrechnung ist immer der Stromverbrauch. Wer also bares Geld einsparen möchte, der kann nicht nur mit einem cleveren Anbieterwechsel die Stromrechnung dauerhaft senken, sondern auch durch einen bewussteren Umgang mit der Energie im eigenen Haushalt.

In diversen Broschüren, bei der Verbraucherzentrale und natürlich im Internet gibt es viele nützliche Tipps und Tricks, die einem helfen können, den eigenen Stromverbrauch zu senken. Dabei kann es erwiesenermaßen durchaus zu sichtbaren Erleichterungen bei den monatlichen Abschlägen kommen oder zu einer angenehmen Rückzahlung am Ende des Jahres. Bisher beherzigen allerdings immer noch zu wenige Verbraucher die nützlichen Ratschläge.
Allein beim Umgang mit der Heizung gibt es einiges zu beachten, so sollte man sich beispielsweise ein vernünftiges Lüftungsverhalten angewöhnen. Dazu gehört, dass man vor allem in der kalten Jahreszeit auf Kippstellungen beim Fenster verzichtet und stattdessen Stoßlüften vorzieht, da ersteres nur zu geringem Luftaustausch führt, aber die Heizung dafür stärker arbeitet. Generell kann ein Heruntersetzen der gewünschten Raumtemperatur nur um zwei Grad schon zu erheblichen Einsparungen führen.

Gleiches gilt für die Beleuchtung. Energiesparlampen sind haltbarer und umweltfreundlicher als normale Glühbirnen, wie auch Stiftung Warentest in einem großangelegten Verfahren festgestellt hat. Mit dem konsequenten Einsatz von Energiesparlampen kann man seinen Energieverbrauch noch mal um einige Kilowattstunden im Jahr senken, und es gibt mittlerweile Energiesparlampen, die wie herkömmliche Glühbirnen sofort auf Knopfdruck Licht liefern und kein vorheizen mehr benötigen.
In der Schweiz denkt man schon weiter als in Deutschland, denn dort werden normale Glühbirnen ab dem Jahr 2009 verboten, man wird sie ab dann nicht mehr erwerben können.

Dazu kommen noch einige Tipps, die man beim Kochen oder der Auswahl seiner Elektrogeräte beherzigen kann.
Auf diese Weise lässt sich der Stromverbrauch ohne großen Aufwand effektiv senken und man hat dabei auch noch gespart.