Startseite   Der Preisvergleich   Die Gemeinde   Das Magazin  

Beliebteste Hersteller :
TREK (52)
KS-Cycling (32)
KCP (13)
Cannondale (35)
Weitere beliebte Hersteller :
Scott (7)
MBM (7)
Ruhrwerk (1)
Kawasaki (1)
Serious (2)
Raleigh (2)
Axess (3)
VCM (28)
Votec (2)
Liv (9)
Cube (36)
Tretwerk (3)
Giant (9)
SIMPLON (3)
Kellys (7)
492 Ergebnisse (1 - 10 Treffer)
 
Produkt Test / Bewertung Geizigster Preis
 
 
TREK Procaliber 8 TREK Procaliber 8

»  mehr
Schottennote: 0
 Meinung schreiben
ab 1.799,00 €
12 Shops
TREK Procaliber 8
 
TREK Fuel EX 8 Plus TREK Fuel EX 8 Plus

»  mehr
Schottennote: 0
 Meinung schreiben
ab 2.999,00 €
10 Shops
TREK Fuel EX 8 Plus
 
TREK Remedy 9.7 TREK Remedy 9.7

»  mehr
Schottennote: 0
 Meinung schreiben
ab 2.495,00 €
7 Shops
TREK Remedy 9.7
 
Scott Genius 700 Tuned HMX Carbon Scott Genius 700 Tuned HMX Carbon

»  mehr
Schottennote: 0
 Meinung schreiben
ab 7.499,00 €
4 Shops
Scott Genius 700 Tuned HMX Carbon
 
 
TREK Fuel EX 9.8 Eagle TREK Fuel EX 9.8 Eagle

»  mehr
Schottennote: 0
 Meinung schreiben
ab 4.999,00 €
6 Shops
TREK Fuel EX 9.8 Eagle
 
TREK Fuel EX 5 Plus TREK Fuel EX 5 Plus

»  mehr
Schottennote: 0
 Meinung schreiben
ab 1.999,00 €
7 Shops
TREK Fuel EX 5 Plus
 
Scott Contessa Scale 40 Scott Contessa Scale 40

»  mehr
Schottennote: 0
 Meinung schreiben
ab 799,00 €
4 Shops
Scott Contessa Scale 40
 
TREK Roscoe 7 TREK Roscoe 7

»  mehr
Schottennote: 0
 Meinung schreiben
ab 899,00 €
9 Shops
TREK Roscoe 7
 
Scott Contessa Spark 710 Scott Contessa Spark 710

»  mehr
Schottennote: 0
 Meinung schreiben
ab 3.599,00 €
3 Shops
Scott Contessa Spark 710
 
Scott Genuis 700 Ultimate Carbon Scott Genuis 700 Ultimate Carbon

»  mehr
Schottennote: 0
 Meinung schreiben
ab 9.799,00 €
4 Shops
Scott Genuis 700 Ultimate Carbon
 

Small_first_greySmall_prev_grey Zurück   |   Weiter Small_next_blueSmall_last_blue
Information Informationen zur Kategorie Mountainbikes auf Geizkragen.de
Obwohl Mountainbikes im klassischen Sinne für den Einsatz im Gelände gedacht sind, sieht man sie auch immer häufiger in städtischen Gebieten. Durch ihr kraftvolles und ausdrucksstarkes Design gefallen sie vor allem der jungen Generation. Wer sein Mountainbike nicht nur auf der Straße, sondern auf jedem denkbaren Untergrund bewegen möchte, sollte in jedem Fall nach einer All-Mountain-Variante Ausschau halten. Diese Räder sind von Herstellern, wie zum Beispiel Scott oder Bulls, speziell konzipiert worden um hohen Komfort und Zuverlässigkeit zu gewährleisten. In der Regel verfügt jedes dieser Mountainbikes über eine Federung, sodass sich auch Bordsteinkanten
mühelos überwinden lassen. Darüber hinaus gibt es noch speziellere Typen von Mountainbikes. Zu nennen sind hier zunächst die Cross-Country-Bikes, die für schnelles Fortkommen auf unbefestigten Wegen entwickelt wurden. Ihr Profil ist nicht so breit, wie das anderer Mountainbikes, so dass sie sich weniger für echte Off-Road-Touren eignen. Sie sollen vor allem möglichst leicht sein, da ihr Anwendungsbereich primär im Radrennsport liegt. Regelmäßig wiegen sie unter 13 Kilogramm, die Profimodelle unterschreiten mittlerweile sogar die magische 8-Kilogramm-Grenze. Mit 12 bis 16 Kilo etwas schwerer und vor allem für längere Touren konzipiert, sind die sogenannten
Enduro-Bikes. Weiterhin nennenswert sind die Freeride-Räder, die mit langen Federwegen in erster Linie für hohe und weite Sprünge geeignet sind. Sprünge über eine Distanz von 20 Metern sind keine Seltenheit. Der aktuelle Weltrekord liegt sogar bei knapp über 40 Metern. Um diesen enormen Belastungen Stand zu halten, muss ein Freeride-Bike entsprechend stabil und gut gefedert sein. Der kleine aber ältere Bruder des Freeride-Bikes ist das BMX, das vor allem für Kunststücke und weniger weite Sprünge ausgelegt ist. Unabhängig davon, wie weit man mit seinem Rad auch springen oder wie schnell man fahren möchte, ein Fahrradhelm empfiehlt sich jedem Fahrer unbedingt.