Startseite   Der Preisvergleich   Die Gemeinde   Das Magazin  

Unterbau Gefrierschrank

Hersteller:
Ui-check-box-uncheckLiebherr (5)
Ui-check-box-uncheckSiemens (2)
Ui-check-box-uncheckBauknecht (1)
Ui-check-box-uncheckBosch (1)
Alle:
Energieeffizienz:
Ui-check-box-uncheckE (6)
Ui-check-box-uncheckF (3)
Alle:
Bauform:
Ui-check-boxUnterbau (11)
Alle:
Nutzinhalt:
Alle:
11 Ergebnisse (1 - 11 Treffer)
 
Produkt Test / Bewertung Geizigster Preis
 
 
Liebherr UG 1211-24 Liebherr UG 1211-24

»  mehr
Schottennote: 0
 Meinung schreiben
ab 948,29 €
3 Shops
Liebherr UG 1211-24
 
Siemens GU21NADE0 iQ500 Siemens GU21NADE0 iQ500

»  mehr
Schottennote: 0
 Meinung schreiben
ab 619,00 €
3 Shops
Siemens GU21NADE0 iQ500
 
Beko BU1203N Beko BU1203N

»  mehr
Schottennote: 0
 Meinung schreiben
ab 319,00 €
2 Shops
Beko BU1203N
 
 
 
Neff GU7213DE0 N 70 Neff GU7213DE0 N 70

»  mehr
Schottennote: 0
 Meinung schreiben
ab 599,00 €
2 Shops
Neff GU7213DE0 N 70
 
Bosch GUD 15A55 Bosch GUD 15A55
GUD 15 A 55

»  mehr
Schottennote: 0
 Meinung schreiben
ab 554,89 €
1 Shops
Bosch GUD 15A55
 
Liebherr UG 1211-25 Liebherr UG 1211-25

»  mehr
Schottennote: 0
 Meinung schreiben
ab 949,00 €
1 Shops
Liebherr UG 1211-25
 
Bauknecht UGI 1041/A+ Bauknecht UGI 1041/A+

»  mehr
Schottennote: 0
 Meinung schreiben
ab 421,00 €
1 Shops
Bauknecht UGI 1041/A+
 
Siemens GU15DADF0 Siemens GU15DADF0

»  mehr
Schottennote: 0
 Meinung schreiben
ab 777,00 €
1 Shops
Siemens GU15DADF0
 
 
Liebherr SUIGN 1554-21 Liebherr SUIGN 1554-21

»  mehr
Schottennote: 0
 Meinung schreiben
ab 1.349,00 €
1 Shops
Liebherr SUIGN 1554-21
 
Liebherr SUIG 1514-25 Liebherr SUIG 1514-25

»  mehr
Schottennote: 0
 Meinung schreiben
ab 1.069,00 €
1 Shops
Liebherr SUIG 1514-25
 
Liebherr SUIGN 1554-21 Liebherr SUIGN 1554-21

»  mehr
Schottennote: 0
 Meinung schreiben
ab 1.349,00 €
1 Shops
Liebherr SUIGN 1554-21
 

Information Preisvergleich - Informationen "Unterbau Gefrierschrank"
Günstig auf Vorrat einkaufen, vorgekochte Gerichte einfrieren und stets leckeres Essen im Haus haben - nicht nur in der warmen Jahreszeit wird dafür ein verlässliches Gefriergerät benötigt. Soll sich dieses platzsparend in die Küche integrieren, unter der Arbeitsplatte verschwinden aber auch allein stehen können, ist ein Unterbau-Gefriergerät die richtige Wahl. Diese Bauform hat den Vorteil, über eine abnehmbare Oberplatte zu verfügen oder durch Schraubfüße höhenverstellbar zu sein. Dadurch kann sie problemlos unter eine Theke oder Arbeitsplatte geschoben werden. Anders als bei Einbau-Gefriergeräten wird hierfür kein Möbelkorpus benötigt, der Gefrierschrank steht direkt auf dem Boden. Optisch sind Unterbau-Gefriergeräte dabei so angelegt, dass sie
problemlos auch frei stehen können, wenn sie ihren Platz an den neuen Geschirrspüler oder durch eine Umgestaltung der Küche verlieren. Soll der Gefrierschrank wirklich unauffällig in der Küchenfront verschwinden, muss das Gefriergerät allerdings dekorfähig oder integrierbar sein, anderenfalls kann die Tür nicht vollständig angepasst werden. Verschiedene Küchen und verschiedene Nischen machen zahlreiche Gerätemaße notwendig. Beim Kauf muss daher besonders darauf geachtet werden, dass Höhe, Tiefe und Breite stimmen. Soll das Gefriergerät in einer Lücke stehen, in der es auf jeden Millimeter ankommt, muss das gewünschte Modell zusätzlich über Flachscharniere verfügen. Neben der Optik, den Möglichkeiten der Anpassung und den Maßen sollte bei dem Kauf eines
Unterbau-Gefriergerätes hauptsächlich auf die Klimaklasse und Energieeffizienz geachtet werden. Die Klimaklasse gibt an, in welchem Temperaturbereich das Gerät optimal betrieben werden kann. Wird der Frostschrank in der wohltemperierten Küche stehen, ist die Klimaklasse N-Normal angeraten. Im kühlen Keller ist SN-Subnormal effizienter. Wichtiger als die Klimaklasse ist für den kostengünstigen und umweltschonenden Gebrauch die Energieeffizienz, die mit den Buchstaben von A bis G angegeben wird. Gefriergeräte mit der Klasse A+ oder höher verbrauchen besonders wenig Strom und schonen daher langfristig den Geldbeutel, auch wenn sie in der Anschaffung zunächst etwas mehr zu Buche schlagen als Geräte der Klassen B oder C. Ein vorausschauender Kauf lohnt sich also.