Startseite   Der Preisvergleich   Die Gemeinde   Das Magazin  

Beliebteste Hersteller :
Teac (1)
Sony (1)
Marantz (1)
Onkyo (10)
Weitere beliebte Hersteller :
Pioneer (6)
Yamaha (9)
Denon (1)
Renkforce (1)
Rotel (2)
Cambridge (2)
T+A (1)
Matrox (1)
39 Ergebnisse (1 - 10 Treffer)
 
Produkt Test / Bewertung Geizigster Preis
 
 
Yamaha R-N303D Yamaha R-N303D

»  mehr
Schottennote: 0
 Meinung schreiben
ab 329,00 €
12 Shops
Yamaha R-N303D
 
Pioneer SX-10AE Pioneer SX-10AE

»  mehr
Schottennote: 0
 Meinung schreiben
ab 169,00 €
11 Shops
Pioneer SX-10AE
 
Teac CR-H 101 Teac CR-H 101

»  mehr
Schottennote: 0
 Meinung schreiben
ab 289,00 €
7 Shops
Teac CR-H 101
 
Onkyo TX-8270 Onkyo TX-8270

»  mehr
Schottennote: 4.2
 Testberichte (1)
 Meinung schreiben
ab 545,98 €
19 Shops
Onkyo TX-8270
 
 
Pioneer SX-N30AE Pioneer SX-N30AE

»  mehr
Schottennote: 0
 Meinung schreiben
ab 364,99 €
12 Shops
Pioneer SX-N30AE
 
Onkyo TX-8220 Onkyo TX-8220

»  mehr
Schottennote: 0
 Meinung schreiben
ab 244,95 €
12 Shops
Onkyo TX-8220
 
Onkyo TX-8250 Onkyo TX-8250

»  mehr
Schottennote: 0
 Meinung schreiben
ab 417,00 €
12 Shops
Onkyo TX-8250
 
Sony STR-DH190 Sony STR-DH190

»  mehr
Schottennote: 0
 Meinung schreiben
ab 179,99 €
6 Shops
Sony STR-DH190
 
Yamaha R-N402D Yamaha R-N402D

»  mehr
Schottennote: 4.4
 Testberichte (1)
 Meinung schreiben
ab 357,00 €
11 Shops
Yamaha R-N402D
 
Marantz NA8005 Marantz NA8005
Probehören dringend empfohlen! Anschließend werden Sie den Marantz NA8005 Netzwerk-Streamer / DAC mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht mehr ...

»  mehr
Schottennote: 0
 Meinung schreiben
ab 619,00 €
15 Shops
Marantz NA8005
 

Small_first_greySmall_prev_grey Zurück   |   Weiter Small_next_blueSmall_last_blue
Information Informationen zur Kategorie Receiver auf Geizkragen.de
Der typische Audio Receiver verbindet die Elemente Radio-Tuner und Verstärker. Man findet ihn entweder für kleinere, weniger anspruchsvolle Stereoanlagen oder als aufwändige Modelle für gehobene Musikansprüche. Neuere Modelle sind sogenannte LAN- oder Net-Tune-Receiver, die auf typische Verstärkereingänge weitgehend verzichten. Sie verfügen über Ethernet-Eingänge für den Anschluss an Computer oder Netzwerke und decodieren digitale digitale Aufnahmen in MP3, WAV etc. Als Beispiel eines Standard-Receivers der Preisklasse unter 300 Euro mit guter Audio-Qualität kannst Du den Yamaha RX-497 betrachten. Er bietet echte 2 x 75 Watt
(RMS) an Lautsprechern mit 8 Ohm. Für audiophilen Genuss kann die Direktschaltung, die nur noch den Lautstärkeregler zulässt, den diskreten Aufbau voll zur Geltung bringen. Das hohe Gewicht von fast 9 Kilo spricht für ein Netzteil mit hohen dynamischen Reserven. Zusammen mit dem hohen Dämpfungsfaktor der Endstufe geht der Receiver auch bei 4 Ohm Lautsprechern und massiven Bässen nicht gleich in die Knie. Dies ist auch wichtig bei gleichzeitigen Benutzung von zwei Lautsprecherpaaren, da die Endstufe auch zwei mal 4 Ohm verträgt. Der Receiver hat alle notwendigen Eingänge - einschließlich Audio/Video, auch Phono, und einen
ordentlichen Empfangsteil mit 40 Speicherplätzen AM/FM. Sogar ein Output für aktive Subwoofer ist vorhanden. Die Fernbedienung hat alle notwendigen Funktionen bis zum motorisch (wichtig für die Qualität der Direktschaltung) angetriebenen Lautstärkeregler. Außerdem qualitativ sehr hochwertig: Onkyo TX-8255; Sony STR-DH 100; der Denon DRA-500AE hat einen iPod-Anschluss; Harman Kardon, der vor einem halben Jahrhundert den weltweit ersten Stereo-Receiver herausgebracht hat, bietet in seinem geringfügig teureren HK 3390 sogar die Auftrennung von Vor- und Endstufe; der Marantz SR 4021 verfügt neben iPod auch über Composite-Anschlüsse; usw.