Startseite   Der Preisvergleich   Die Gemeinde   Das Magazin  

Geizkragen.de - Das Magazin - Verbrauchertipps

Montag, 17. Mai 2021

Post - Briefmarken per Handy ordern

Post - Briefmarken per Handy ordern
Dienstag, 04.01.2011 Seit nunmehr drei Jahren könnt Ihr Euch den lästigen Gang zum nächsten Briefmarkenautomaten sparen. Denn mit Stampit, einem Service der Post, könnt Ihr schnell und einfach Porto für Briefe, Päckchen und Pakete online per Lastschrift und ohne Aufpreis bezahlen. Die Marken können anschließend bequem am Computer ausgedruckt werden.

Jetzt hat die Post einen weiteren Service gestartet, der es ermöglicht, Briefmarken über Handy zu ordern. Zusammen mit T-Mobile und Vodafone bietet der Logistikkonzern das Handyporto zunächst nur für Postkarten und Standardbriefe an.



Doch aufgepasst: Die Post lässt sich den mobilen Service teuer bezahlen! 85 Cent kostet Euch eine Marke für eine Postkarte, das ist fast doppelt so hoch wie das aktuelle Porto von 45 Cent pro Postkarte. Beim Briefversand sackt die Post für das Handyporto ebenfalls 40 Cent mehr als ein bei der Briefmarke vom Schalter oder Automaten. Hinzu kommen Kosten für den Versand der SMS über den jeweiligen Mobilfunkbetreiber.


Hinterlasse einen Kommentar




Login  Veröffentliche Deine Artikel im Magazin!

Finde uns auf Facebook