Startseite   Der Preisvergleich   Die Gemeinde   Das Magazin  

Geizkragen.de - Das Magazin - Verbrauchernews

Freitag, 23. April 2021

Wie gut ist Billig-Bio? Sternekoch testet biologische Lebensmittel für das ZDF

Wie gut ist Billig-Bio? Sternekoch testet biologische Lebensmittel für das ZDF
Freitag, 06.03.2015 Bio-Lebensmittel werden immer billiger. Discounter und Supermärkte machen dem kleinen Bioladen um die Ecke mittlerweile mit niedrigen Preisen ordentlich Konkurrenz. Aber wie ist es um die Qualität von Billig-Bio bestellt? Sternekoch Nelson Müller hat für das ZDF Bio-Lebensmittel von Aldi, Lidl, Netto und Penny getestet.

Kaum eindeutige Testergebnisse
Am vergangenen Dienstagabend hat Nelson Müller in der Sendung "Wie billig ist Bio?" mal wieder für das ZDF geprüft, ob sich billige Biokost vom Discounter tatsächlich lohnt. Der Sternekoch aus Essen, der in seinem Restaurant nur erlesene Speisen serviert, kam zu keinem eindeutigen Ergebnis und auch das Aufzeigen wirtschaftlicher Zusammenhänge fiel in der Sendung äußerst spärlich aus.

Preisvergleich von Discounter und Supermarkt
Als sehr interessant erwies sich allerdings der Preisvergleich von Discountern und Supermärkten. Während sich die Preise bei Aldi, Lidl, Netto und Penny kaum unterscheiden, sind alle Billigketten durchweg rund 30 Prozent günstiger als  herkömmliche Supermärkte. Dafür gibt es von Müller für die Discounter fünf von fünf Punkten. Schließlich kann hier ordentlich Geld gespart werden.

Qualität von Discounter Produkten
Und wie sieht's mit der Qualität aus? Auf diese Frage gab es nur dürftig Antworten. Zwei Kaffees vom Discounter hatten keine Chance, den Geschmackstest zu bestehen, während zwei weitere genauso gut bewertet wurden wie Produkte aus dem Supermarkt. Eine Kalbsleberwurst enthielt nur 15 Prozent Kalbsleber, ein Vanille-Sahne-Pudding keine echte Vanille. So spart der Discounter. Nelson Müller teilte nur zwei von fünf Sternen für die Qualität von Discounter-Produkten aus.

Detaillierte Warenkunde
Gute Ergebnisse erzielten die Tester im Bereich Warenkunde. Dass Markenware vom selben Hersteller unter anderem Namen zum wesentlich günstigeren Preis auch beim Discounter zu haben ist, ist nicht unbedingt neu. Dass sich aber die Inhaltsstoffe von Markenprodukten aus dem Supermarkt erheblich von denen der Billig-Produkte unterscheiden können, war bisher nicht bekannt.



Frischer Fisch
Tiefkühlfisch erreichte dagegen Bestnoten, ausgenommen Lachsfilet, das die Tester im Geschmackstest nicht überzeugen konnte. Für die Frische gab's vier von fünf Sternen.

Fairness
In puncto Fairness schwächelte der ZDF-Test deutlich. Auch wenn Müller versicherte, sich nicht über billige Lebensmittelprodukte zu freuen, da Mensch und Tier Leidtragende seien - hierzulande zählt vor allem der Preis. Verbraucher erwarten nun mal, dass Lebensmittel billig sind. Nicht umsonst boomt die Discounter-Branche. Der Umsatzanteil der insgesamt 16.000 Discounter-Filialen liegt immerhin bei mehr als 40 Prozent. Und irgendwie müssen die 30 Prozent Preisunterschied zum Supermarkt ja zustande kommen. Nelson teilte nur einen von fünf Sternen aus.

Angebotswochen mehr Flop als Top?
Wer kennt nicht die landestypischen Aktionswochen bei Aldi und Lidl, mit denen versucht wird, Kunden zu gewinnen? Die Tester zeigten sich nicht gerade begeistert von Aldi Nords Asia-Woche, während Lidls Griechenland- und Alpenspezialitäten durchaus überzeugen konnten. Müllers Fazit: Lebensmittel, die laut Etikett aus Deutschland stammen, eignen sich zwar zum schnellen Verzehr zwischendurch, als Spezialität gehen diese jedoch nicht durch. Deshalb teilte der Meisterkoch nur drei von fünf Sternen für die Discounter-Angebotswochen aus.

Wenn Ihr die TV-Ausstrahlung der ZDF-Sendung "Wie gut ist Billig-Bio?" verpasst habt, könnt Ihr den Test mit Nelson Müller noch einige Tage in voller Länger in der ZDF-Mediathek im Internet ansehen.

Hinterlasse einen Kommentar




Login  Veröffentliche Deine Artikel im Magazin!

Finde uns auf Facebook