Startseite   Der Preisvergleich   Die Gemeinde   Das Magazin  

Geizkragen.de - Das Magazin - Spaß und Unterhaltung

Dienstag, 7. Dezember 2021

Fasten 2016 - Worauf die Deutschen verzichten

Fasten 2016 - Worauf die Deutschen verzichten
Mittwoch, 10.02.2016 Es herrschen stürmische Zeiten. Bunte Masken und Clownsnasen füllen den heftigen Böen zum Trotz die Straßen und feiern das Rollenspiel des Karnevals. Doch alles hat ein Ende. Viele blicken bereits auf die Fastenzeit, die durch Verzicht auf Konsum- und Luxusgüter etwas Ruhe verspricht.

Freunde erzählen mir von ihren Vorhaben, in den kommenden Wochen gänzlich auf Alkohol oder Zigaretten zu verzichten. Andere nehmen lieber Abstand vom Fernsehen oder schränken Süßigkeiten- und Fleischkonsum ein. Es gibt viele Möglichkeiten, sich in Verzicht zu üben. Wie wär's mit weniger Internet?

Nicht online? Für viele undenkbar. Wochenlang kein Smartphone? Geht gar nicht. Oma will es trotzdem versuchen und reiht sich damit in eine Gruppe fastenwilliger Deutscher ein, die ihre private Internet- und Computernutzung für einige Wochen herunterschrauben möchte. Immerhin haben sich einer aktuellen Umfrage der DAK zufolge 25 Prozent der Generation 45plus fürs Online-Fasten entschieden.



Jüngere Menschen zeigen sich laut Studie zwar besonders fastenfreudig, nehmen aber im Vergleich zu den älteren Kandidaten eher Abstand von dem Vorhaben, aufs Netz zu verzichten. Alkohol, Süßigkeiten und Fernsehen sind da schon eher Thema.

Oma hat sich ganz schön was vorgenommen. Ohne Smartphone und Internet den stürmischen Winter überstehen? Für mich keine Option. Digital auch weiterhin unterwegs schließe ich mich lieber der Minderheit der Befragten an und kehre dem alltäglichen Luxus des Autofahrens den Rücken.

Hinterlasse einen Kommentar




Login  Veröffentliche Deine Artikel im Magazin!

Finde uns auf Facebook