Startseite   Der Preisvergleich   Die Gemeinde   Das Magazin  

Geizkragen.de - Das Magazin - Sonstiges rund um SMS

Mittwoch, 1. Dezember 2021

Pinger SMS Free - Kostenlose Handy-App bietet Gratis-SMS-Versand

Pinger SMS Free  - Kostenlose Handy-App bietet Gratis-SMS-Versand
Mittwoch, 05.10.2011 Wer keine SMS-Flatrate gebucht hat und regelmäßig SMS versendet, der muss mit entsprechenden Kosten rechnen. Deutlich sparen könnt Ihr mit der kostenlosen Handy-App "Pinger SMS Free" für Android und iOS. Der Mobilfunkanbieter hat seinen kostenlosen Dienst nach einer Testphase nun auch offiziell in Deutschland gestartet.

Die Pinger Free SMS App könnt Ihr Euch ab sofort im Apple App Store oder im Android Market kostenlos herunterladen. Nach der Anmeldung per Name und Adresse wird Euch eine neue Handynummer mit der Vorwahl 0157 für eingehende SMS zugeteilt, die Ihr zukünftig zum Versand von Kurzmitteilungen in alle deutschen Handy-Netze verwenden könnt. Eure SIM-Karte müsst Ihr dafür selbstverständlich nicht austauschen.

Damit der SMS-Versand auch tatsächlich kostenlos erfolgt, erhaltet Ihr zunächst ein Startguthaben von 100 Punkten. Da jede versendete SMS 10 Punkte kostet, stehen Euch zu Beginn also 10 kostenlose SMS zum Versand zur Verfügung. Für jede empfangene Nachricht erhaltet Ihr weitere 10 Punkte gut geschrieben. Das bedeutet, solange Eure Freunde Euch treu antworten, gibt’s immer wieder Nachschub, um SMS gratis zu versenden.



Wenn Euer Punkte-Guthaben aufgebraucht sein sollte, könnt Ihr Eure Freunde und bekannten per Facebook oder Mail darum bitten, Euch eine SMS zu schicken und schon stehen wieder Punkte zum kostenlosen SMS-Versand bereit. Pinger läuft nach dem Start stets im Hintergrund und informiert Euch automatisch über neue Nachrichten.

Da sich Pinger über Werbung finanziert, seht Ihr stets ein kleines Werbebanner am unteren Bildrand. Außerdem setzt die App eine Internetverbindung voraus.

Fazit: Ganz neu ist die Sache nicht. Gerade für Smartphones gibt es auch andere Möglichkeiten, per App Textnachrichten kostenlos zu versenden. Trotzdem lohnt es sich "Pinger" einmal auszuprobieren.

Die Seite des Anbieters ist zur Zeit nicht erreichbar

Hinterlasse einen Kommentar




Login  Veröffentliche Deine Artikel im Magazin!

Finde uns auf Facebook