Startseite   Der Preisvergleich   Die Gemeinde   Das Magazin  

Geizkragen.de - Das Magazin - Sonstige

Freitag, 17. August 2018

fürBier.de: tauschen gegen Bier

fürBier.de: tauschen gegen Bier
Donnerstag, 11.12.2014 Es ist ein einfaches, wenn auch außergewöhnliches Konzept, auf dem die Tauschplattform fürBier.de basiert: Gegenstände werden zum Tausch angeboten, und zwar zum Tausch gegen Bier. Das Tauschprinzip ist nicht neu, aber die Idee der Internetseite umso origineller. Und mehr als ein Schulterzucken hat das Projekt auf jeden Fall verdient.

Die Idee zu der Tauschplattform entstand - wie sollte es anders sein - bei einem Feierabendbier. Die beiden Startup-Unternehmen webmelt und ONEDOT aus Darmstadt und Michelstadt benötigten ein Team aus elf Leuten, jede Menge Pizza und Bier und ein Wochenende bis die Plattform fürBier.de fertig war.

Das System ist simpel: Ihr stellt einen Artikel ein, den Ihr nicht mehr gebrauchen könnt, der aber zu schade zum Wegwerfen ist. Wenn jemand den Gegenstand haben möchte, kann er ihn gegen Bier tauschen. Andersherum könnt Ihr auch Artikel suchen, die für Euch interessant sind.

Die Tauschplattform fürBier.de ist klar strukturiert und übersichtlich aufgebaut. Euer Angebot stellt Ihr mit wenigen Klicks kostenlos ein. Dazu reicht ein Foto des Gegenstandes, eine kurze Beschreibung und die Angabe Eurer bevorzugten Biermarke. Ihr wählt auch die Portionsgröße aus: Kiste, Flasche oder Sixpack. Eine andere Bezahlmöglichkeit gibt es nicht. Bier ist das einzig akzeptierte Zahlungsmitel.



Die Suche funktioniert ebenso einfach, wie das Einstellen: Ihr gebt Eure Postleitzahl ein und wählt den Umkreis aus, in dem Ihr Angebote suchen möchtet. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, die Suche auf eine bestimmte Kategorie zu begrenzen. Gefällt Euch ein Angebot und Ihr wollt es haben, schreibt Ihr dem Besitzer eine Nachricht. Sagt der Tauschpartner zu, müsst Ihr nur noch die gewünschte Biersorte kaufen und den Artikel abholen.

fürBier.de bietet nur einen sehr begrenzten Funktionsumfang. Es gibt keine Möglichkeit, Nutzerprofile zu erstellen oder Bewertungen abzugeben. Aber das ist beim Tauschen gegen Bier auch nicht notwendig. Und dass es keinen Zwang zur Registrierung gibt, ist ein großer Vorteil.

Wie erfolgreich die Tauschplattform sein wird, zeigt die Zukunft. Sie wird aber wohl vor allem eine lustige Alternative zu größeren Online-Auktionshäusern bleiben. Denn das Angebot richtet sich vor allem an eine biertrinkende Zielgruppe. Klar ist aber auch: Diese Plattform hat das Potenzial, Kultstatus zu erlangen. Und der Tauschhandel führt garantiert zu vielen lustigen, gehalts- und biervollen Begegnungen. Prost! (ct)

Hinterlasse einen Kommentar




Login  Veröffentliche Deine Artikel im Magazin!

Finde uns auf Facebook


Neueste Artikel in der Kategorie