Startseite   Der Preisvergleich   Die Gemeinde   Das Magazin  

Geizkragen.de - Das Magazin - Internet

Montag, 17. Mai 2021

WLAN - Mit FON jederzeit und an jedem Ort gratis ins drahtlose Internet

WLAN - Mit FON jederzeit und an jedem Ort gratis ins drahtlose Internet
Donnerstag, 12.08.2010 Es gibt Carsharing, Jobsharing und dank des renommierten argentinischen Unternehmers Martin Varsavsky auch Hotspot-Sharing. Seine Idee: Privatleute, die zu Hause drahtlos per Flaterate surfen, also ohnehin einen Festbetrag zahlen, sollen ihren Wireless LAN-Zugang auch für Außenstehende öffnen.

Im Gegenzug dürfen die sogenannten "FONeras" gratis bei allen anderen Fon-Mitgliedern mit surfen, beispielsweise mit einem WLAN-Handy, und bilden zusammen eine große WLAN-Community . Und selbst wer der Allgemeinheit keinen eigenen FON-Zugang anbieten will oder kann, bleibt nicht außen vor. Er zahlt einen kleines Entgelt und kann das FON-Netzwerk entsprechend nutzen. 2005 hat Varsavky seine Idee erfolgreich umgesetzt und das WLAN-Unternehmen FON gegründet. Bisher wurden 1,5 Million Fon Spots weltweit für FONeros freigeschaltet.

Ein spezieller kostenpflichtiger FON-Router schützt Eure privaten Rechner vor fremdem unerlaubtem Zugriff, denn geteilt werden sollen ja nicht Eure privaten Daten, sondern nur der Zugang ins Netz. Gleichzeitig garantiert der Router, der wie die Mitglieder ebenfalls auf den Namen "FONera" hört, dass Außenstehende nicht Eure gesamte Internetkapazität leer saugen, sondern Euch immer mindestens die Hälfte zur Eigennutzung bleibt.

Alle Nutzer ordnen sich selbst einer von drei verschiedenen Gruppen zu. Foneros der Gruppe "Linus" stellen ihren Anschluss kostenlos zur Verfügung und können so bei anderen ebenfalls kostenlos mit surfen. Foneros der Gruppe "Bill" bezahlen ein kleines Entgelt für den kabellosen Internetzugang. Und die sogenannten "Aliens" sind nicht Mitglied der Fon Gemeinschaft, sondern kaufen nach Bedarf ein Tagesticket, mit dem sie einen FON Hotspot nutzen können.



Auf diese Weise können FONeros auch Geld verdienen, wenn nämlich Nicht-FONeros über ihren FON Spot ein Tagesticket für einen mobilen WLAN-Zugang kaufen, mit dem ein Tag lang alle FON Spots genutzt werden können.Ihr erhaltet 50 Prozent der Einnahmen, die FON mit dem Verkauf eines Tagestickets über Euren FON Spot verdient. Darüber hinaus können Besucher 10 Minuten kostenlos Euren FON Spot testen, vorausgesetzt sie sehen sich vorher ein kurzes Video an - und Ihr verdienst daran.

Besonders günstige Konditionen genießen E-Plus Kunden. Sie erhalten bis zu 25 Prozent Rabatt auf die FONera Router, 10 Prozent Rabatt auf Tickets an allen deutschen FON Spots und einen kostenlosen Verbindungsmanager für eine einfache Anmeldung an FON Spots mit mobilen Geräten wie Handys oder Notebooks.

FON macht richtig Laune und erweist sich nicht nur in Großstädten als rentabel. Wenn Ihr in einer kleineren Ortschaft wohnt, dann kennt Ihr sicher auch Leute, die Euren FON Spot nutzen möchten. Wer mehr über die WLAN-Community erfahren möchte, der kann FON auch einfach mal ausprobieren und sich über die FON FAQ schlau machen.


1 Kommentare zum Artikel "WLAN - Mit FON jederzeit und an jedem Ort gratis ins drahtlose Internet"

Kommentar von: exi
exi
Ich warne davor. Ich habs aber nicht getestet. Aber mein gesunder Menschenverstand sagt:
"Toll, da kommt dann jemand vorbei, kauft sich mit Fake-Daten den Zugang. Dann lädt er ein paar illegale Datein hoch, startet einen DDOS-Angriff gegen E-Bay und schaut sich einen Kinder***** an und verschwindet unter der Masse. Die nächsten 3 Leute, die an deine Tür klopfen sind: Polizei, Interpol und das FBI."
Nein Danke...

Hinterlasse einen Kommentar




Login  Veröffentliche Deine Artikel im Magazin!

Finde uns auf Facebook