Startseite   Der Preisvergleich   Die Gemeinde   Das Magazin  

Geizkragen.de - Das Magazin - Gesundheit

Donnerstag, 15. April 2021

Krankenkasse: Mit der richtigen Auswahl viel Geld sparen

Krankenkasse: Mit der richtigen Auswahl viel Geld sparen
Freitag, 09.11.2007 Steigende Ausgaben bei Arzneimitteln und Krankenhäusern sowie die schlechte Konjunktur lassen vielen Krankenkassen keine Wahl. Sie müssen ihrer katastrophalen Finanzsituation Tribut zollen und ihre Beiträge teilweise kräftig nach oben korrigieren.

Spätestens, wenn die eigene Erhöhung in den heimischen Briefkasten flattert, sollten findige Sparer sich auf dem Markt der Krankenkassen genauer umsehen und in Erwägung ziehen, der eigenen Kasse den Rücken zu kehren. Denn immer noch schwanken die Beiträge von Kasse zu Kasse ganz erheblich.Schnell können daher bei geschicktem Kassenwechsel einige hundert Euro im Jahr gespart werden.

Achtet bei der Suche nach der günstigsten Krankenkasse auch darauf, dass Euch ein guter Service geboten wird, Eure Anfragen gut und schnell beantwortet werden. Sind Euch freiwillige Zusatzleistungen wie z.B. das Uebernehmen von Kosten für Naturheilverfahren wichtig, überprüft, ob die Kasse auchdiese Leistungen übernimmt. Zu guter Letzt, lasst Euchzumindest telefonisch den aktuellen Beitragssatz versichern, bevor Ihr Eurer alten Kasse endgültig den Rücken kehrt unddas Kündigungschreiben aufsetzt.

Grundsätzlich kann man seine Krankenkasse natürlich nicht nach Belieben wechseln. War früher eine Kündigung grundsätzlich nur zum Stichtag 30. September möglich, haben sich die Kündigungsmöglichkeiten für den Verbraucher erheblich verbessert. Grundsätzlich kann ein Mitglied jederzeit seine Mitgliedschaft kündigen, wenn es bei seiner Krankenkasse seit mindestens 18 Monaten versichert ist.



Bei Kündigungen wie den hier vorliegenden Beitrags-Erhöhungen dagegen entfällt diese 18-monatige Bindungsfrist, hier hat der Versicherte ein Sonderkündigungsrecht, das ihm erlaubt, in dem Monat zu kündigen, in dem die Erhöhung des Beitragssatzes wirksam wird. Die Kündigungsfrist beträgt immer, also auch bei Kündigung wegen Beitragserhöhungen zwei Monate.

Wer sich nicht sicher ist, welche Ersparnis bei Kassenwechsel für ihn möglich ist, erfährt über diesen unabhängigen Vergleichsrechner die für ihn günstigste Kasse und die individuelle Höhe der monatlichen Ersparnis.

Hier gehts zum Vergleichsrechner.
Neben dem Rechner erhält die Page auch weitere hilfreiche Informationen zum Kassenwechsel.

Hier gehts zur Page.

Hinterlasse einen Kommentar




Login  Veröffentliche Deine Artikel im Magazin!

Finde uns auf Facebook