Startseite   Der Preisvergleich   Die Gemeinde   Das Magazin  

Geizkragen.de - Das Magazin - Geld für Sonstiges

Sonntag, 20. Juni 2021

Finderzimmer - Via Flohmarkt-App Kinder-Kleidung kaufen und verkaufen

Dienstag, 11.08.2015 Kinder wachsen in rasendem Tempo. Das bedeutet, dass sie ständig neue Kleidung benötigen und die alte nicht mehr passt. Die Kleidung einfach weg zu schmeißen, ist meist zu schade, da sie nicht lange getragen wurden. Gleichzeitig geht es ganz schön ins Geld, wenn man ständig teure neue Anziehsachen kauft. Flohmärkte und Secondhand-Läden gibt es aber nicht wie Sand am Meer. Eine tolle Alternative ist Finderzimmer, eine praktische Flohmarkt-App, die zurzeit exklusiv im Apple Store erhältlich ist. Eine Version für Android ist aber bereits in Planung.

Finderzimmer bietet zwei Möglichkeiten: Das Kaufen und auch Verkaufen von Kleidung. Mit wenigen Klicks, einer intuitiven Bedienung und einem kurzen Chat wechselt das Kleidungsstück den Besitzer. Das Flohmarkt-Konzept ist sicher nicht neu. Was aber durchaus als innovative Funktion bezeichnet werden darf, ist die praktische Suche, mit der Ihr maßgeschneiderte Kleidung im Handumdrehen ausfindig macht. Dazu legt Ihr einfach ein Profil für Euer Kind an. Dort können zum Beispiel die Kleidergröße und das Geschlecht angegeben werden.

Wenn Ihr ein Kleidungsstück gefunden habt, das Euch gefällt, könnt Ihr mit dem Verkäufer ganz einfach über den Chat Kontakt aufnehmen. Dort wird verhandelt. Sind beide Seiten mit dem Preis einverstanden, wechselt das Kleidungsstück den Besitzer. Darüber hinaus habt Ihr die Möglichkeit Kleidung, an der Ihr Interesse habt, zu liken. Dadurch findet Ihr diese schneller wieder, könnt Euch aber noch überlegen, ob Ihr Sie kaufen möchtet.

Auch der Verkauf funktioniert bei Finderzimmer denkbar unkompliziert. Die App verfügt über ein integriertes Foto-Tool. Sobald Ihr Euer Kleidungsstück abgelichtet habt, könnt Ihr es mit Kleidergröße, Farbangabe und passenden Stichworten versehen. Dadurch kann es von interessierten Eltern einfacher gefunden werden.



Wenn jemand Interesse an Euren Angeboten zeigt, erhaltet Ihr sofort eine Push-Benachrichtigung. So könnt Ihr zeitnah reagieren. Die Versandart wird von Euch selbst festgelegt. Optional kann die Bezahlung per PayPal erfolgen. Dadurch seid Ihr immer auf der sicheren Seite und müsst nicht auf Euer Geld warten.

Voraussetzung für die Nutzung von Finderzimmer ist ein iPad oder iPhone mit einem iOS-Betriebssystem. Das Herunterladen aus dem Apple Store ist kostenlos. Wer über ein Facebook-Profil verfügt, kann sich darüber einloggen. Das hat natürlich eine entsprechende Verknüpfung beider Apps zur Folge. Wer möchte, kann also auch eine separate Anmeldung vornehmen.

Das Wühlen auf Flohmarkttischen hat mit Finderzimmer für viele sicher ein Ende. Da die App bisher aber nur für iPhone- und iPad-Besitzer erhältlich ist, kann sie von einem Großteil der Eltern nicht genutzt werden. Es bleibt abzuwarten, wann die Android-Version das Licht der Welt erblickt. (ct)

Hinterlasse einen Kommentar




Login  Veröffentliche Deine Artikel im Magazin!

Finde uns auf Facebook