Startseite   Der Preisvergleich   Die Gemeinde   Das Magazin  

Geizkragen.de - Das Magazin - Geizkragen-Preisvergleich

Montag, 3. Oktober 2022

Tablets im Test - Die besten Tablet-PCs von Stiftung Warentest geprüft

Tablets im Test - Die besten Tablet-PCs von Stiftung Warentest geprüft
Dienstag, 16.09.2014 Viele Verbraucher, die heute über die Anschaffung eines Computers nachdenken, schwenken vorzugsweise auf einen neuen Tablet-PC um. Doch lassen sich per Tablet auch problemlos Texte schreiben oder Tabellen bearbeiten? Die Stiftung Warentest (09/2014) hat neun Tablets mit Mobilfunkausstattung und Tastatur getestet, darunter sechs mit dem Betriebssystem Android und drei mit Windows. Testkriterien waren Funktionen, Handhabung, Display, Akku und Vielseitigkeit. Wir stellen Euch die drei besten Android-Tablets vor.

Testsieger mit der Gesamtnote "gut" (1,8) ist das LTE-fähige Sony Xperia Tablet Z2 (LTE/4G, 16 GB). Das Gerät mit dem besten, sehr hellen Display bewies die schnellste Prozessor-Taktung und verfügt über den größten Arbeitsspeicher. Als dünnstes und leichtestes Modell mit Micro-SIM-Kartenplatz lässt es sich am besten handhaben und soll zudem wasserresistent sein. Kritisiert wurde lediglich, dass nur eine Schnellstart-Anleitung mitgeliefert wird und dass das Gerät laut im Betrieb ist.

Für rund 600 Euro ist das Tablet im Schnitt zu haben. Beim Geizkragen Preisvergleich zahlt Ihr aber nur 399 Euro (exklusive Versandkosten).

Das Lenovo Yoga Tablet 10 HD+ WiFi+3G (16 GB) sicherte sich mit der Gesamtnote "gut" (2,0) den zweiten Platz. Das "Multi-Window-fähige" Tablet kann bis zu vier Apps gleichzeitig anzeigen. Ausgestattet mit einem praktischen Aufsteller fällt das Gerät aber am dicksten aus. Beim Surfen bewies das Modell die beste Akkulaufzeit. Zudem erzielte es den besten Klang im Test. Ein Micro-SIM-Kartenplatz ist vorhanden. Kritikpunkt bei diesem Gerät ist das Fehlen einer deutschen Frage-Antwort-Hilfe im Internet.

Rund 430 Euro werden beim Kauf des Tablets durchschnittlich fällig. Im Geizkragen Preisvergleich zahlt Ihr aktuell aber nur 387,98 Euro (exklusive Versandkosten).



Das Asus Transformer Pad TF701T (32 GB) erreichte mit der Gesamtnote "gut" (2,1) den dritten Platz. Das  Tablet mit sehr hoher Bildschirmauflösung ist laut Warentest ein regelrechter "Dauerläufer", da der Akku bei Videos sehr lange hält und zudem rasch wieder auflädt. Im Lieferumfang inbegriffen sind neben einer gedruckten Anleitung eine externe Tastatur mit Touchpad und Zusatzakku. Ein SIM-Kartensteckplatz fehlt leider. Weitere Kritik gilt dem Ton, der nur Mono ausfällt.

Rund 500 Euro müssen bei der Anschaffung auf den Tisch gelegt werden. Im Geizkragen Preisvergleich werden aber nur 429,99 Euro (exklusive Versandkosten) fällig.

Ebenfalls auf Platz drei landete das Samsung Galaxy Tab 4 10.1. Das einzige Android-Tablet mit vorinstallierter Druck-App kann zwei Apps auf einmal anzeigen. Das leichte Modell mit relativ geringer Bildschirmauflösung und recht langsamer Prozessor-Taktung verfügt über einen Micro-SIM-Kartenplatz und ist LTE-fähig. Ein vollständiges Handbuch steht leider nur im Internet zur Verfügung.

Das Tablet kostet durchschnittlich rund 400 Euro. Im Geizkragen Preisvergleich zahlt Ihr aktuell gerade mal 245,02 Euro (exklusive Versandkosten).

Preisstand: 2015-09-15

Hinterlasse einen Kommentar




Login  Veröffentliche Deine Artikel im Magazin!

Finde uns auf Facebook


Neueste Artikel in der Kategorie