Startseite   Der Preisvergleich   Die Gemeinde   Das Magazin  

Geizkragen.de - Das Magazin - Geizkragen-Preisvergleich

Samstag, 13. August 2022

Die besten Systemkameras im Test bei Stiftung Warentest

Die besten Systemkameras im Test bei Stiftung Warentest
Mittwoch, 17.09.2014 Fotos bester Qualität erfreuen jeden Fotografen, egal ob Amateur oder Profi. Systemkameras garantieren dank Wechselobjektiv, hochwertiger Technik und manueller Funktionen stimmungsvolle Porträts und Landschaftsaufnahmen. Stiftung Warentest hat in der aktuellen Ausgabe (03/2014) 18 Systemkameras mit Sucher getestet. Die Prüfung, die jeweils mit dem mitgelieferten Set-Objektiv durchgeführt wurde, erfolgte unter den Kriterien Bild, Video, Blitz, Sucher, Monitor und Handhabung.

Testsieger ist die Nikon Df Kit mit der Gesamtnote "gut" (1,6). Die besonders gute Spiegelreflexkamera für höchste Ansprüche ist die optimale Kamera für Liebhaber klassischer Fotos, nicht aber für Multimediafreunde, da Video und Blitz fehlen. Dank Vollformatsensor gelingen perfekte Fotos mit einer Schärfentiefe bis ins kleinste Detail. Die sehr schnelle Nikon mit vielen Extras und Funktionen verfügt über einen sehr guten optischen Sucher sowie einen sehr guten Monitor und ist in ihrem Retro-Stil auch noch wunderschön anzusehen. Die Kamera fotografiert sehr lange mit einer Akkuladung.

Mit Objektiv ist die Nikon Df Kit im Schnitt für rund 3.000 Euro zu haben. Beim günstigsten Anbieter im Geizkragen Preisvergleich zahlt Ihr aktuell nur 1.949,99 Euro (exklusive Versandkosten).

Den zweiten Platz eroberte die Olympus OM-D E-M1 Kit mit der Gesamtnote "gut" (1,7). Die besonders gute Systemkamera ohne Spiegel eignet sich bestens für fortgeschrittene und gut-betuchte Freunde der modernen Fotografie. Ein sehr guter elektronischer Sucher garantiert auch bei Dämmerlicht eine perfekte Bildgestaltung. Neben vielen Extras bietet die Kamera eine Netzwerkfunktion sowie einen guten Klappmonitor zur Bildvorschau aus ungewöhnlichen Perspektiven. Das wetterfeste Gehäuse ist bis minus 10 Grad vor Frost geschützt. Insgesamt gesehen startet die perfekte Kamera schnell und löst schnell aus.



Ohne Objektiv ist die Olympus im Schnitt für rund 2.000 Euro zu haben. Beim aktuell günstigsten Anbieter im Geizkragen Preisvergleich zahlt Ihr aktuell nur 1.014,19 Euro (exklusive Versandkosten).

Platz drei machte die Panasonic Lumix DMC-GX7K mit der Gesamtnote "gut" (1,8). Die kleinste Systemkamera mit Sucher erfüllt besonders hohe Ansprüche wie beispielsweise die von Reisefotografen. Der sehr gute elektronische Sucher funktioniert auch bei Dämmerlicht perfekt, ist schwenkbar und fotografiert gezielt aus ungewöhnlichen Perspektiven. Die schnelle Kamera verfügt über einen sehr guten Monitor zum Klappen, sowie eine Netzwerkfunktion zur Fernsteuerung via Smartphone und zur Weitergabe der Bilder.

Ohne Objektiv kostet die Panasonic Lumix DMC-GX7K durchschnittlich 1.000 Euro. Beim aktuell günstigsten Anbieter im Geizkragen Preisvergleich zahlt Ihr aktuell nur 477 Euro (exklusive Versandkosten).

2015-09-23

Hinterlasse einen Kommentar




Login  Veröffentliche Deine Artikel im Magazin!

Finde uns auf Facebook


Neueste Artikel in der Kategorie