Startseite   Der Preisvergleich   Die Gemeinde   Das Magazin  

Geizkragen.de - Das Magazin - Geizkragen-Preisvergleich

Dienstag, 16. August 2022

Die besten geschlossenen Grills im Test - Gut gegrillt ist halb verdaut

Die besten geschlossenen Grills im Test - Gut gegrillt ist halb verdaut
Freitag, 11.03.2016 Kaum ist der Sommer wieder da, kommt der Grill wieder ins Spiel. Wer neben Steaks & Co. besonderen Wert auf gesund gegrillten Fisch und Gemüse legt, der sollte sich für einen geschlossenen Grill entscheiden. Denn Grills mit Deckel garen empfindliche Speisen besonders schonend.

Das Do-it-yourself-Magazin "selbst ist der Mann" (06/2012) hat neun geschlossene Grills getestet, darunter sechs Kugelgrills. Testkriterien waren subjektive Betrachtung, Praxis- und Labortest. Fazit: Am besten gelang schonendes Grillen bei geschlossenem Deckel und indirekter Befeuerung.

Testsieger ist der Rösle BBQ Kugelgrill mit dem Testurteil "sehr gut" (1,4). Der hochwertige, aber auch teure Holzkohlegrill ist bequem zu bedienen. So lässt sich beispielsweise die Luftzufuhr, mit der die Temperatur im großzügigen Garraum geregelt wird, per Lüftungsregler gut einstellen.

Das Preis-Leistung-Verhältnis des Kugelgrills wurde allerdings nur mit "befriedigend" bewertet. Immerhin kostet das Modell im Netz durchschnittlich rund 300 Euro. Im Geizkragen Preisvergleich zahlt Ihr aktuell nur 229 Euro (exklusive Versandkosten).

Den zweiten Platz machte der Weber One Touch Original mit der Note "gut" (1,9). Der klassische, aus hochwertigem Material gefertigte Kugelgrill bietet durchdachtes Zubehör wie beispielsweise einen Portionierer und eine Tabelle, mit der die benötigte Kohlenmenge einfach bestimmt werden kann.



Mit "gut" bewertetem Preis-Leistung-Verhältnis empfiehlt die Redaktion den Weber besten Gewissens. Kostenpunkt? Online im Durchschnitt rund 140 Euro. Im Geizkragen Preisvergleich zahlt Ihr aktuell nur 133,98 Euro (exklusive Versandkosten).

Der Landmann-Peiga Black Pearl Comfort holte sich mit der Testnote „gut“ (2,0) den dritten Platz. Der gut ausgestattete Kugelgrill bietet ein höhenverstellbares Rost, ein Thermometer, einen Hitzeschutz am großen Deckel sowie eine regulierbare Luftklappe, um den Zug des Kamins auch an der Oberseite steuern zu können. Außerdem lässt sich die Asche nach dem Grillen bequem aus dem unteren abnehmbaren Behälter entfernen. Manko: Der Kugelgrill zeigt unschöne Nutzungsspuren.

Auch bei diesem Modell benotete die Redaktion das Preis-Leistung-Verhältnis mit "gut". Für 124,90 Euro (exklusive Versandkosten) ist der Grill beim Geizkragen Preisvergleich zu haben.

Stand: 2016-03-11

Hinterlasse einen Kommentar




Login  Veröffentliche Deine Artikel im Magazin!

Finde uns auf Facebook


Neueste Artikel in der Kategorie