Startseite   Der Preisvergleich   Die Gemeinde   Das Magazin  

Geizkragen.de - Das Magazin - Familie

Freitag, 30. Juli 2021

Pollywoggie - Marktplatz für Eltern zum Verkauf und Kauf von gebrauchten Kindersachen

Pollywoggie - Marktplatz für Eltern zum Verkauf und Kauf von gebrauchten Kindersachen
Donnerstag, 08.08.2013 Wenn die Kinder älter werden, sammelt sich jede Menge an - vom Kinderwagen über Bücher, und Spielzeug bis hin zu Kleidung. Kinder wachsen nämlich nicht nur aus ihren Klamotten heraus, sondern auch aus den Spielsachen. Teddybären weichen Postern von Star Wars, die wiederum Platz machen müssen für eine Heimkinoanlage. Bücher mit dem kleinen Eisbären werden zugunsten blutrünstiger Dinosaurier verbannt, die irgendwann Batman weichen müssen. Der hat ausgedient, wenn Stephen King entdeckt wird.

Was tun mit den ganzen Spielsachen, Büchern und der meist noch sehr gut erhaltenen Kleidung? Der Keller bietet nicht unbegrenzt Platz und jüngere Geschwister gibt es vielleicht nicht. Alles wegwerfen? Das ist nicht nur teuer, sondern auch nicht gerade ökologisch. Verdient Euch doch einfach ein wenig Geld mit den gebrauchten Sachen!

Flohmarkt oder Diakonie?

Was also tun mit den Jeans, die nur zweimal getragen wurden, dem Hemd, das für Omas Achtzigsten gekauft wurde und den Socken, die schon beim Auspacken zu klein waren? Ihr könnt natürlich alles auf dem Flohmarkt anbieten, aber wollt Ihr Euch mehrere Wochenenden auf den Flohmarktstellen? Ein guter Flohmarkt stand bedeutet immer auch einen hohen organisatorischen Aufwand, kostet Geld und Zeit und ist selten von Erfolg gekrönt.

Second Hand Läden von der Caritas oder der Diakonie bieten sich schon eher an. Aber die zahlen nicht viel, wenn es überhaupt Geld für die gebrauchten Kleider gibt. Online wird man die Sachen auch los. Im Zweifelsfall beim Auktionsreisen eBay. Aber das lohnt eben auch nicht immer, auch hier ist der Aufwand ist für Verkäufer recht groß. Pollywoggie ist dagegen cool, denn auf dem Online-Marktplatz lattform könnt Ihr nicht nur gebrauchte Kindersachen verkaufen, sondern Euch auch nach geeigneten Spielsachen oder auch Kleidung umsehen, um diese möglichst günstig zu kaufen.



Konditionen von Pollywoggie
Bei Pollywoggie.de könnt Ihr Euch natürlich erst mal einfach umsehen. Das ist angenehm anonym. Wenn Ihr dann überzeugt seid, und wirklich etwas verkaufen oder kaufen wollt, müsst Ihr Euch zunächst kostenlos und unverbindlich anmelden

Einkaufen könnt Ihr selbstverständlich, abgesehen vom Kaufpreis des gewünschten Artikels, ganz ohne zusätzliche Gebühren, bei Verkäufen berechnet Pollywoggie allerdings eine Provision. Als Käufer könnt Ihr Euch auf  Pollywoggie.de bewegen wie auf jeder anderen Verkaufsplattform auch - der Warenkorb wird gefüllt, Ihr bestellt kostenpflichtig, zahlt und freut Euch auf die Lieferung. Alles ganz easy ;)
(ct)

Die Seite des Anbieters ist zur Zeit nicht erreichbar

Hinterlasse einen Kommentar




Login  Veröffentliche Deine Artikel im Magazin!

Finde uns auf Facebook