Startseite   Der Preisvergleich   Die Gemeinde   Das Magazin  

Geizkragen.de - Das Magazin - Events und Festivals

Montag, 17. Mai 2021

Peter Licht setzt Molières Komödie "Der Geizige" ins rechte Licht

Peter Licht setzt Molières Komödie "Der Geizige" ins rechte Licht
Dienstag, 27.07.2010 Die Alten sind Schuld, wenn die Jungen nix mehr zu fressen haben. Das ist nicht nur in der Tierwelt so. Der schwelende Generationenkonflikt, der sich um nichts anderes zu drehen scheint, als ums liebe Geld, hat schon Molière beschäftigt. In seiner Komödie "Der Geizige" stürmen die erwachsenen Kinder Vater Harpagons Haus und wollen nur eins: Papas Geld und der will aus lauter Geiz natürlich gar nichts hergeben.

Jetzt hat sich der Popkünstler Peter Licht über das Stück von Moliere hergemacht. In seiner Geschichte erstrahlt Harpagons Nachwuchs samt Bediensteter in einem ganz neuen Licht. Gierige, konsumfreudige Riesenbabys stürzen sich auf den armen Mann, den der Zuschauer sofort in sein Herz schließt - und bemitleidet.

Doch Harpgon verweigert sich nicht nur dem genusssüchtigen Drängen der jungen Leute, sondern dem Konsum schlechthin und verleiht damit dem Geiz "eine sehr anarchische Komponente". Und die Moral von der Geschicht? Wer arm ist, wird reich und wer es schon ist, der bleibt es auch! Eine gelungene Utopie, oder?!



Wer sich das Stück "Der Geizige" in der Inszenierung Jan Bosses gern anschauen möchte, der muss ins Berliner Gorki-Theater.

Update: Derzeit sind keine Termine verfügbar. (Stand: 2010-06-21)

Hinterlasse einen Kommentar




Login  Veröffentliche Deine Artikel im Magazin!

Finde uns auf Facebook