Startseite   Der Preisvergleich   Die Gemeinde   Das Magazin  

Geizkragen.de - Das Magazin - Erinnerungsdienste

Sonntag, 13. Juni 2021

AboAlarm erinnert an Kündigung von Verträgen und Abos

AboAlarm erinnert an Kündigung von Verträgen und Abos
Freitag, 07.09.2012 Was man nicht alles im Kopf haben muss! PIN-Codes, Passwörter, Geburtstage, Telefonnummern und, nicht zu vergessen, Verträge und Abos, deren Kündigung ansteht. Letzteres kann besonders teuer werden, denn, wenn man vergisst, ein Abo zu kündigen, kommen meist hohe Kosten auf einen zu. Beispiel BahnCard: Wer sie nicht mehr nutzen kann, muss rechtzeitig schriftlich kündigen, sonst verlängert sich der Vertrag automatisch um ein weiteres Jahr. Doch die BahnCard steht nicht allein da.

Viele Anbieter, sei es für Strom, Gas, DSL oder Handy, ändern kontinuierlich ihre Konditionen, sodass es sich lohnt, vor Ablauf eines Vertrages zu überprüfen, ob sich eine Verlängerung des bestehenden Vertrages lohnt oder ein Wechsel ansteht. Denn oftmals bringt ein Wechsel zu einem anderen Anbieter eine enorme Ersparnis.



Um keine Kündigung mehr zu verpassen, lohnt es sich, das geniale Angebot des neu gestarteten Verbraucherportals AboAlarm zu nutzen. Denn der einfache hilfreiche Dienst erinnert Euch rechtzeitig an fällige Kündigungsschreiben. Dabei unterstützt Euch eine Datenbank von Anbietern mit über 1.000 Kündigungsadressen, weitere Anbieter werden eingebunden.

Nach der kostenlosen und unverbindlichen Registrierung, erinnert Euch AboAlarm nicht nur per E-Mail an fällige Kündigungen, sondern bietet zudem die Möglichkeit, diese mit nur wenigen Mausklicks auch gleich zu verfassen. So versäumt Ihr garantiert keine Kündigungsfrist mehr, der Kündigungsprozess wird kürzer und einfacher und Ihr könnt viel Geld sparen, indem Ihr über den angeschlossenen Tarifvergleich Verträge mit besseren Konditionen ausfindig macht. Eine runde Sache!

Hinterlasse einen Kommentar




Login  Veröffentliche Deine Artikel im Magazin!

Finde uns auf Facebook