Wie bekommt man billiges Gas?

Billiger Gas beziehen ist seit einigen Jahren enorm einfach geworden, da ohne Probleme der Gasanbieter gewechselt werden kann und man so in den Genuss von billigen Gaspreisen kommen kann. Zwar ist die Konkurrenz am Gasmarkt noch nicht so groß, wie in anderen deregulierten Wirtschaftszweigen, trotzdem treten immer mehr Anbieter in den Markt ein und offerieren attraktive Gaspreise. So ist vom Prinzip zwischen regionalen und überregionalen Anbietern zu unterscheiden. Vorteil haben hier vor allem Menschen, die in großen Ballungsgebieten wohnen, da es sich in solchen Gegenden mit einer hohen Bevölkerungzahl für Gasanbieter eher lohnt aktiv zu werden, als in Regionen mit geringer Bevölkerungsdichte und einem schlecht ausgebauten Gasnetz.

Das praktische daran billiger Gas beziehen zu können ist, dass ohne Veränderungen an der Technik zu einem anderen Anbieter gewechselt werden kann. Die Gasmenge wird auch weiterhin über den lokalen Versorger abgerechnet, nur die Rechnung kommt nun von einem anderen Anbieter. Wer sich für Gas entscheidet, sollte in seine Kalkulation auch die geringeren Anschaffungskosten für Gas berücksichtigen. Neben einem viel kleineren Platzbedarf (es wird kein Raum für Öltanks benötigt etc.) sind Gasheizungen auch nicht so anfällig für Wartungen.

Ein guter Anhaltspunkt um billiger Gas bekommen zu können ist der Geizkragen.de Gaspreisvergleich im Internet, mit wenigen Daten (Postleitzahl, Gasverbrauch) lässt sich ein verwertbarer Vergleich der einzelnen Gasanbieter vollziehen und das passende Angebot finden. Der eigentliche Wechsel kann in der Regel ohne größere Probleme vollzogen werden, da der neue Gasanbieter einfach damit beauftragt wird, alles nötige in die Wege zu leiten. Nach einer Kündigung dauert es meist nicht mehr als vier bis sechs Wochen, bis Gas billiger bei einem neuen Anbieter abgerechnet werden kann.


Veröffentlicht in Gas
Tags: ,

Stadthotel

Ein Stadthotel ist wie der Name schon sagt ein Hotel, das sich generell in einer Stadt befindet. Häufig liegt es in zentraler Lage, wo die wichtigsten Anlaufpunkte wie zum Beispiel Fußgänger- und Einkaufsstraßen, der Bahnhof, Cafés, Restaurants und Geschäfte zu finden sind. Aber auch die Sehenswürdigkeiten der jeweiligen Stadt sind nicht weit entfernt. So gewährleisten die Stadthotels eine perfekte Unterkunft für Ihren Aufenthalt. Zudem werden Sie in der Nähe des Hotels stets Verkehrsmittel finden, die Sie schnell ans Ziel bringen werden.

Die zentrale Lage bedeutet jedoch nicht zwangsläufig, dass Sie in einem Stadthotel von lauten Autogeräuschen oder anderen störenden Faktoren der Großstadt umgeben sind. Durch extra dickes Glas hält sich der Geräuschpegel in Grenzen oder wird von Ihnen gar nicht wahrgenommen. Stadthotels unterscheiden sich allerdings in der Ausstattung sowie dem Komfort deutlich voneinander. Manche Stadthotels sind preisgünstiger und deshalb werden Sie in diesen Hotels eher eine einfache Möblierung des Zimmers vorfinden und keine zusätzlichen Annehmlichkeiten wie Saunalandschaften oder Schwimmbad. Die Auswahl an Restaurants wird sich auf ein zentrales beschränken. Demgegenüber gibt es auch Stadthotels, die in einer höheren Kategorie eingestuft sind und dementsprechend befinden sich in diesen Stadthotels Restaurants, Cafés und ein Spa-Bereich. Die Ausstattung der Zimmer entspricht einem höheren Komfort allerdings spiegelt sich das in dem Preis des Zimmers wieder. Diese Stadthotels finden Sie im Drei-, Vier- oder im Fünf-Sterne-Bereich. In der gehobeneren Preisklasse gehört es oft zum Service des Hotels, seinen Gästen Karten für kulturelle Ereignisse und anderen Veranstaltungen wie Konzerte zu organisieren. Damit die Hausgäste die Stadt besser kennenlernen und alle wichtigen Sehenswürdigkeiten besichtigen können werden von diesen Hotels auch sachkundige Stadtführer angeboten. Das kulinarische Angebot ist in der Regel sehr reichlich und abwechslungsreich. Ein spätes Frühstück oder frühes Mittagessen in Form eines Brunchs ist in diesen Hotels gewährleistet. In der gehobenen Kategorie werden Sie mehrere unterschiedliche Restaurants finden, die jeweils über eine andere Spezialitätenrichtung verfügt.

Stadthotels, die sich in zentraler Stadtlage befinden, sind besonders beliebt bei Geschäftsreisenden. Sie werden aber auch gerne gebucht für Messen, Seminare oder Kongresse. Möchten Sie eine Städtereise unternehmen, dann nutzen Sie den Vorteil der zentralen Lage eines Stadthotels.


Veröffentlicht in Hotels
Tags: ,

Luxushotel

Firstclass Hotel was genau ist das eigentlich für ein Hotel? Finden Sie eine zurückgeschlagene Bettdecke, angenehm vorgewärmte Handtücher und werden Sie bei Wunsch am Morgen von einer sehr netten und freundlichen Stimme geweckt, die Sie persönlich anspricht und nicht vom Band kommt und Ihren Frühstückswunsch gleich entgegen nimmt und diesen auch weiterleitet dann ist das ein ganz sicheres Zeichen dafür, dass Sie sich in einem Firstclass Hotel befinden. Den in den Luxushotels werden Sie einen überaus herzlichen und zuvorkommenden Service vorfinden, damit Sie Ihren Aufenthalt so angenehm wie möglich verbringen können.

Ein Aufenthalt in einem Luxushotel bedeutet absoluten Luxus denn Komfort und Service ist in diesen Hotels auf höchstem Niveau garantiert. Ein erstklassiges Ambiente ist eine Selbstverständlichkeit. Entweder verfügen diese Hotels über eine 5 Sterne Kategorie oder es gibt sie ohne eine Klassifizierung aber mit herausragenden vergleichbaren Leistungen. Zu finden sind sie nicht nur in der Stadt auch auf dem Land oder am Meer in jedem Land auf der Welt aber meist an den schönsten Orten.

Für ein Luxushotel gibt es keine internationale einheitliche Klassifizierung. Der Name war jedoch im Europa des 19. Jahrhunderts die übliche Bezeichnung für ein Grand Hotel, in dem damals ausschließlich zahlungskräftige und elegante Gäste nächtigten.

In einem Firstclass Hotel finden Sie neben Boutiquen, Dienstleistern im Bereich Bürokommunikation auch Friseure sowie verschiedene erstklassige Restaurants und Bars. Die hoteleigenen Restaurants sind stets bemüht, dem Gast jeden auch noch so ausgefallenen Wunsch zu erfüllen. Ob Butler, Zimmer- und Chauffeurservice Sie werden in dem Firstclass Hotel jede Dienstleistung vorfinden. Zum Service in dieser Hotelkategorie gehören auch ein Stadtführer sowie Leistungen eines Reisebüros. Das Personal ist in einem Firstclass Hotel für jede Extravaganz und Eventualität besonders geschult. Jedes Firstclass Hotel verfügt in der heutigen Zeit über einen Spa-Bereich in dem Saunen, kosmetische Behandlungen, Bäder und Massagen angeboten werden. Aber auch ein hauseigener Fitnessbereich ist in einem Luxushotel zu finden.

Die Gästestruktur im Luxushotel ist aufgrund der höheren Preiskategorie sehr ausgewählt so treffen nicht nur Vergnügungsreisende aus aller Welt aufeinander, es ist auch immer wieder eine Herberge für Prominente, berühmte Persönlichkeiten und Staatsoberhäupter. Viele dieser Luxushotels wurden im 19. Jahrhundert erbaut, besitzen großzügige Räume und verfügen über eine palastähnliche Bauweise.


Veröffentlicht in Hotels

Tarifrechner Gas

Auf Geizkragen.de wird ein spezieller Tarifrechner Gas angeboten. Nach der im Jahr 2006 vollzogenen Liberalisierung des deutschen Gasmarktes, steht jeder Tarifrechner Gas kostenlos und frei verfügbar bereit, um bei voller Versorgungssicherheit einen Wechsel des derzeitigen Gasanbieters vorzubereiten. Die dazu erforderlichen Schritte, beziehungsweise Angaben, sind fast bei jedem Tarifrechner gleich. Unter Angabe der Postleitzahl, des Jahresverbrauches in kWh, der benötigten Leistung und der Nutzungsart (privat oder gewerblich) erhalten Sie, als interessierter Verbraucher, eine Übersicht über die Angebote und Tarife der Versorger, deren Gaslieferung in Ihrer Region möglich ist. Und gerade hier liegt gegenwärtig noch das größte Problem. Während etwa 700 Anbieter auf den Gasmarkt eine Vielzahl von Tarifen anbieten, wird der von Ihnen gewählte Tarifrechner Gas nur einen kleinen Teil davon zur möglichen Auswahl anzeigen. Die Ursache hierfür liegt darin begründet, dass bedingt durch die auf dem Gasmarkt herrschenden, derzeitigen Regularien, ein echter Wettbewerb noch nicht möglich ist und so die meisten Gasversorger nur regional tätig sein können. Dabei ist die Notwendigkeit eines möglichst breiten Angebots um so dringender, wenn Sie bedenken, dass zwischen 2005 und 2008 Erhöhungen der Gaspreise um durchschnittlich über 40% stattgefunden haben und enorme Preisunterschiede zwischen den einzelnen Anbietern bestehen.


Veröffentlicht in Gas
Tags: , ,

Unfallversicherung oder Arbeitsunfähigkeitsversicherung?

Viele vor allem junge Menschen müssen sich mit der Frage beschäftigen, wenn es um die Absicherung und Erhaltung ihrer Existenz geht, ob sie lieber eine Unfallversicherung oder eine Arbeitsunfähigkeitsversicherung abschließen sollen. Dabei seien hier erst einmal die Begrifflichkeiten erklärt, denn was ist eine Unfallversicherung und wann tritt sie in Kraft?

Die bei vielen Menschen weit verbreitete Meinung, man müsse einen Unfall haben und dann zahle die Versicherungsgesellschaft automatisch, ist leider völlig falsch, und führt oft genug zu Missverständnissen. Dazu muss man erst einmal die Definition eines Unfalls kennen: das ist ein plötzliches Ereignis, was unvermittelt kommt und auf den Körper von außen her einwirkt. So wurde zum Beispiel auch ein Zeckenbiss in die Unfalldefinition der meisten Versicherungsbedingungen aufgenommen; dieses “Ereignis” wurde früher nicht als “Unfall” definiert! Dann muss eine Invalidität bestehen, das heißt eine “dauernde Beeinträchtigung der körperlichen und/oder geistigen Leistungsfähigkeit”, so die Definition einer “Invalidität”, muss gegeben sein – und diese muss im ersten Jahr nach dem Unfall eingetreten sein. Eine weitere Bedingung ist dann erfüllt, wenn diese Invalidität spätestens in einem Zeitraum von fünfzehn Monaten nach dem Unfall auch ärztlich festgestellt wurde! Der Geschädigte muss obendrein in genau diesem Zeitraum seine Ansprüche bei der Versicherungsgesellschaft schriftlich gemeldet haben, damit er auch in den Genuss der Versicherungsleistungen kommt. Nun ist der Gesundheitszustand im Allgemeinen Schwankungen unterworfen – er kann sich bessern oder verschlechtern – die Versicherungsgesellschaft kann eine so genannte “Wartezeit” – das sind in aller Regel zwölf Monate – geltend machen und dann eine erneute Prüfung des Gesundheitszustandes vornehmen. Bis also der endgültige Grad der Invalidität festgestellt ist, bekommt der Geschädigte den Betrag der so genannten “Todesfallsumme” ausgezahlt, mit der er dann eben diese Zeit überbrücken kann und oft auch muss – so ist diese Summe eben nicht nur für den Fall des Todes bestimmt- diese Begrifflichkeit gibt ebenfall zu vielen Missverständnissen des Kunden Anlass! Denn diese wird alleine – ohne andere Leistungen der Gesellschaft – nur dann fällig, wenn die versicherte Person innerhalb einer Jahres an den Folgen des Unfalls versterben sollte.

Die so genannte “Arbeitsunfähigkeitsversicherung” – allgemein bekannter unter dem Begriff der “Berufsunfähigkeitsversicherung” – deckt, wie der Name schon sagt, ein ganz anderes, generelleres Risiko ab: sollte der Betroffene durch Kräfteverfall oder auch Krankheit – das muss eben nicht unfallbedingt sein! – nicht mehr in der Lage sein, seinen Beruf auszuüben, so kann er Leistungen aus dieser Versicherungsart erhalten. Eine solche Absicherung ist vor allem immer dann ratsam, wenn man eine Immobilie erworben hat, um die Raten weiter bezahlen zu können. Aber auch generell ist zu bedenken, dass die Lebenshaltungskosten im Falle einer Arbeitsunfähigkeit weiter zu bezahlen sind – denn auch die Miete, sollte man keine Immobilie gekauft haben, muss weiter bezahlt werden!

Somit muss man zu dem Schluss gelangen, dass es nicht heißen kann: “Unfallversicherung oder Arbeitsunfähigkeitsversicherung”, sondern dass sich beide Versicherungsarten sehr gut ergänzen, da sie für beide unvorhersehbare Fälle eine abgerundete Absicherungskombination ergeben.


Veröffentlicht in Berufsunfähigkeitsversicherung
Tags: , ,

Auslandsreise-Krankenversicherung

Es ist eine bestätigte Tatsache, dass die Deutschen gerne Urlaub machen, wobei meistens das Ausland als Reiseziel angestrebt wird. Da sollte man sich vor einer Reise schon Gedanken machen, wie man im Ausland versichert ist. Ausschlaggebend hierfür ist, ob meine einer privaten oder einer gesetzlichen Krankenversicherung unterstellt ist. Ist man privat versichert, ist es in der Regel nicht nötig, zusätzlich eine Auslandkrankenversicherung abzuschließen.

Ganz anders sieht es aber aus, wenn man bei einer gesetzlichen Krankenversicherung angemeldet ist. Es ist zwar nicht zwingend, aber sehr zu empfehlen, bei einem Auslandaufenthalt eine zusätzliche Auslandkrankenversicherung abzuschließen. Gesetzliche Krankenversicherungen haben zwar bei Reisen in die EU-Länder und bei Ländern, mit denen ein Sozialversicherungsabkommen besteht, ein Krankenversicherungsschutz. Doch dieser Krankenversicherungsschutz gilt nicht nach deutschem, sondern noch dortigem Recht, wo man sich im Urlaub aufhält. So kann man ohne Auslandkrankenversicherung auf erheblichen Kosten sitzen bleiben, wenn man die Rechnung der Krankenversicherung zu Hause abgibt. In Länder wie die USA, die kein Sozialversicherungsabkommen haben, ist es schon fast fahrlässig, ohne Auslandkrankenversicherung zu reisen, wenn man bedenkt, dass ein stationärer Behandlungstag etwa 2’000 Euro kostet. Aber nicht nur in den USA kann es teuer werden, wenn man keine Zusatzversicherung abschließt. Auch in Ländern mit einem Sozialversicherungsabkommen wird bei Krankheit, Unfall oder im Todesfall die Rückreise nach Deutschland nicht gedeckt. Und dieser Rücktransport kostet noch schnell einmal mehrere zehntausend Euro. Und in Ländern ohne Sozialversicherungsabkommen muss der Patient bei einer ärztlichen Behandlung in die eigne Tasche greifen. Somit dürfte der Urlaub für die nächsten Jahre auch schon gestrichen sein.

Eine Auslandkrankenversicherung lohnt sich für jeden, der einer gesetzlichen Krankenkasse untersteht und sich ins Ausland begibt. Egal, ob es nur für einen einwöchigen Trip oder für ein halbes Jahr ist. Dabei spielt es auch keine Rolle, ob man ein Land bereist, das ein Sozialversicherungsabkommen hat oder nicht. Denn es ist mit Sicherheit schneller etwas passiert, als man denkt. Und die Zusatzversicherungen sind heute überhaupt nicht mehr teuer. So kann sich eine Person bereits für zehn Euro für eine 45-tägige Reise im Ausland absichern. Diese Investition lohnt sich, wenn man die Folgekosten einer Behandlung oder eines Rücktarnsportes nach Deutschland beachtet.


Veröffentlicht in Krankenzusatzversicherung
Tags: , ,

Energieausweis für Immobilien

Unter einem Energieausweis wird ein Dokument verstanden, in welchem die energetische Bewertung eines Gebäudes dokumentiert ist. Geregelt werden Ausstellung, Verwendung und die Grundsätze des Energieausweises in der EnEV, der Energieeinsparverordnung. Der Energieausweis entstand durch ein Projekt der Deutschen Energie Agentur (dena), welche an 4.000 Wohngebäuden die energetischen Bestandteile prüfte.

Mittlerweile muss beim Bau ein Energieausweis für Immobilien ausgestellt werden, falls eine Immobilie seit 1965 existiert, muss für diese beim Verkauf ein neuer Energiepass erstellt werden. Falls ein Energieausweis für Immobilien nicht korrekt ausgefüllt ist, drohen Bußgelder von bis zu 15.000 Euro, falls der Inhaber seine Immobilie neu vermietet oder verkauft. In öffentlichen Gebäuden wie Behörden oder Einkaufszentren muss seit dem Jahr 2007 ein Energieausweis öffentlich ausgestellt werden, sodass jede Privatperson diesen einsehen kann. In den Energieausweis sind bei der Anfertigung stets Verbesserungen für die Energieeffizienz beizufügen, diese sollten in erster Linie aus kostengünstigen Modernisierungsvorgängen bestehen.

Bei der Anfertigung eines Energieausweises können unterschiedliche Methoden zum Einsatz kommen. Bei der Erstellung der Energieeffizienz werden die benötigten Kilowattstunden pro Jahr und Quadratmeter angegeben. Die Dämmung des Hauses wird von außen und innen durch eine Wärmekamera geprüft, an roten Stellen tritt enorm viel Wärme aus dem Haus aus, blaue Stellen sind kalt. Im Inneren kann durch ein bestimmtes Gerät ein hoher Druck aufgebaut werden, so kann gesehen werden, ob die Immobilie dicht ist oder ob Luft entweicht. Falls Luft in größten Mengen entweicht, geht an den betreffenden Stellen auch die Wärme verloren.


Veröffentlicht in Strom
Tags: , ,

Erdgas-Vergleich

Es stimmt, dass Roherdgas bis zum Verbraucher einige Wege beschreiten muss und sich dadurch verteuert. Auch ist es richtig, dass sämtliche Kosten von der Förderung zum Verbraucher im Gegensatz zum Preis der Förderung erheblich steigen und dass Erdgas Vergleich zu anderen Rohstoffen weitaus billiger ist als herkömmliche Heizstoffe.

Der Verbraucher kann zwar, auf Grund der vielen Anbieter von günstigen Gaspreisen, sich den günstigsten Gaspreis aussuchen und dadurch von verschiedenen Erdgaspreisen den günstigsten Anbieter auswählen. Doch ist es bereits im Vorfeld sicher, dass dieser extrem günstige Gaspreis auf Dauer nicht gehalten werden kann.

Zwar können einige Anbieter dem Verbraucher einen extrem günstigen Erdgaspreis versprechen, doch ist bereits in den letzten vier Jahren vor dem speziellen Vergleich von Erdgaspreisen bekannt geworden, dass diese speziellen Anbieter von extrem günstigen Gas diesen extrem niedrigen Gaspreis überhaupt nicht halten können, sondern die Verteuerung ihres scheinbar extrem günstigen Preises über spezielle Nebenrechnungen sogar teurer verkaufen als einige günstige Anbieter, welche sich vor Ort befinden und auf Grund günstiger Nebenkosten den gesamten Gaspreis niedriger halten können als die sogenannten Billiganbieter.

Des Weiteren ist der Grundpreis der örtlichen Anbieter von Erdgas Vergleich oftmals erheblich günstiger als der Preis der so genannten Billiganbietern. Die meisten der so genannten Anbieter von billigem Erdgas holen sich die Verteuerung ihres ach so günstigen Preises über überhöhte Nebenkosten wieder zurück, so dass sich der Erdgaspreis im allgemeinen nicht viel von den örtlichen Gaspreisen unterscheidet.

Es gibt jedoch einige überörtliche Anbieter, welche auf Grund extrem niedrig gehaltener Nebenkosten das ihnen zur Verfügung gestellte Erdgas billiger verkaufen können als die anderen Anbieter. Diese sind jedoch sehr selten, da diese von den örtlichen Anbietern den Leitungsweg zu speziellen Konditionen bekommen konnten.


Veröffentlicht in Gas
Tags: , , ,

Gaspreise

Gaslieferanten kündigen immer wieder Preiserhöhungen an, was eng mit den Ölpreisen zusammen hängt. Steigen die Preise für Öl an, dann kann jeder Verbraucher davon ausgehen, dass binnen kurzer Zeit ebenfalls die Gaspreise anziehen. Dafür ist die Ölpreisbindung verantwortlich.

Jeder Verbraucher hat die Möglichkeit sich gegen steigenden Gaspreise zu wehren. Jedes Unternehmen ist dazu verpflichtet, seinen Kunden umgehend mitzuteilen, wenn die Preise angehoben werden. Sie als Verbraucher können gegen diese Erhöhung Widerspruch einlegen. Dabei sollten Sie beachten, dass Sie in dem Widerspruchsschreiben ausdrücklich vermerken, dass Sie die Erhöhung wegen Unbilligkeit ablehnen. Gleichzeitig sollten Sie dabei das Unternehmen auffordern, Ihnen einen angemessenen Nachweis über die Erhöhung zukommen zu lassen.

Eine Alternative ist ein kostenloser Vergleich aller Gaslieferanten direkt über das Internet. Bei diesen Vergleichen werden alle Gaslieferanten aufgelistet sowie die Preise, die für die Gaslieferung anfallen. Wenn Sie sich für einen anderen Gaslieferanten entscheiden, und die günstigeren Gaspreise nutzen wollen, dann ist ein Wechsel sehr einfach. Sobald Sie dem Anbieter alle Daten mitgeteilt haben, können Sie diesem ebenfalls eine Vollmacht erteilen. Mit dieser Vollmacht übernimmt der neue Anbieter die Kündigung bei Ihrem alten Gaslieferanten und stimmt zudem den Termin ab, wann die Gaslieferung übernommen werden soll.

Mit einem kostenlosen Vergleich der Anbieter können Sie, als Verbraucher, jedes Jahr unter Umständen einige hundert Euro einsparen. Bei der Auswahl eines passenden Gaslieferanten sollten Sie jedoch auf die Vertragslaufzeiten achten. In der Regel empfiehlt sich ein Vertragsabschluss von rund einem Jahr, denn bei weiteren Erhöhungen der Gaspreise, können Sie schnell und einfach zu einem anderen, günstigeren Anbieter wechseln.


Veröffentlicht in Gas
Tags: , , ,

Wasserkraftwerk

Unter einem Wasserkraftwerk wird eine Anlage verstanden, welche die Strömung des Wassers ausnutzt und die mechanische Energie im Anschluss in elektrischen Strom umwandelt. In erster Linie wird die mechanische Energie vervielfacht, indem das Wasser durch eine Stauanlage zurückgehalten wird. Im Anschluss wird das abfließende Wasser durch ein Wasserrad oder eine Wasserturbine geleitet, sodass das Drehmoment anfängt zu arbeiten. Dessen Bewegungen werden im Anschluss an die Welle des Generators weitergeleitet. Dieser wandelt die mechanischen Drehungen in elektrische Energie um.

Die Bauteile von einem Wasserkraftwerk sind stets von dessen Größe und Bauart abhängig, auftreten können neben dem Staudamm oder der Staumauer auch ein Wehr, ein Umspannwerk, Rohrleitungen, Talsperre oder Treibgutrechen. Weltweit wird beinahe 18 Prozent der elektrischen Energie durch Wasserkraftwerke erzeugt, Norwegen und Brasilien kommen auf eine Stromdeckung von 80 bis 100 Prozent durch Wasserkraft. In Deutschland wird die Wasserkraft lediglich zu 3,5 Prozent genutzt, in Österreich zu 55 Prozent. Die Investitionen für den Bau eines Wasserkraftwerkes sind äußerst hoch, daher kann die Rentabilität der Anlage belastet werden. Aus diesen Gründen ist Strom aus Wasserkraftwerken zunächst kostspieliger als Energie aus Dampfkraftwerken. Falls die Investitionskosten allerdings gedeckt sind, macht sich die kostenlose Stromerzeugung bemerkbar. Daher wird das Wasserkraftwerk zumeist auf eine hohe Lebensdauer konzipiert, sodass der Kosteneffekt möglichst lange genutzt werden kann.

Errichtet wird ein Wasserkraftwerk zumeist im Mittel- und Hochgebirge oder an großen Flüssen, so können der Höhenunterschied und der daraus entstehende Druck die Wirtschaftlichkeit um ein Vielfaches steigern. Beim Bau von neuen Wasserkraftwerken entstehen häufig gravierende Konflikte, denn durch den Bau neuer Stauseen oder Sperrwerken werden immense Landflächen verbraucht.


Veröffentlicht in Strom
Tags: , ,
« Zurück 1  2  3  4 Weiter »
Seite 2 von 4