Startseite   Der Preisvergleich   Die Gemeinde   Das Magazin  

Beliebteste Hersteller :
Tatonka (19)
MSR (31)
Easy Camp (63)
Weitere beliebte Hersteller :
SKINCOM (3)
Walimex (2)
MFH (6)
Nordisk (72)
Coghlan`s (1)
Coleman (72)
Robens (41)
Hilleberg (41)
High Peak (72)
Eureka (61)
Poler (2)
Xtend (8)
Vango (95)
Salewa (28)
Rab (1)

Zelte

Wenn Du ein Zelt kaufen möchtest, solltest Du Dir im Klaren sein, wo der Zelturlaub stattfinden soll. Wer Kinder hat und zusammen mit der Familie im Familienzelt Outdoor auf dem Campingplatz schlafen möchte, stellt ganz andere Anforderungen als ein Bergsteiger, der sein Zelt am Körper transportiert und dies täglich neu ab- und aufbauen muss. Wenn Du den richtigen Artikel gefunden hast, kannst Du diesen jederzeit bequem online bestellen. Bitte informiere Dich aber vorher über Lieferzeit und Versand, denn jeder Shop kann sein Angebot individuell festlegen. Auf der Seite kannst Du Dich dann auch gleich nach der passenden Bekleidung oder Schuhen umschauen.

1.382 Ergebnisse (1 - 10 Treffer)
 
Produkt Test / Bewertung Geizigster Preis
 
 
Easy Camp Antic 2 Easy Camp Antic 2
Wer möchte sich schon mit dem Zeltaufbau abplagen, wenn die Festivalbühnen und das Party-Treiben locken? Dieses faszinierende Zweipersonen-Zelt ...

»  mehr
Schottennote: 0
 Meinung schreiben
ab 45,00 €
21 Shops
Easy Camp Antic 2
 
SKINCOM Easy for Two SKINCOM Easy for Two

»  mehr
Schottennote: 0
 Meinung schreiben
ab 50,90 €
16 Shops
SKINCOM Easy for Two
 
Nordisk Grand Canyon Robson 3 Nordisk Grand Canyon Robson 3
Grand Canyon Robson 3

»  mehr
Schottennote: 0
 Meinung schreiben
ab 89,00 €
17 Shops
Nordisk Grand Canyon Robson 3
 
Nordisk Finnmark 2 Nordisk Finnmark 2
Nordisk Finnmark 2

»  mehr
Schottennote: 0
 Meinung schreiben
ab 199,90 €
16 Shops
Nordisk Finnmark 2
 
 
Tatonka Tarp 1 Tatonka Tarp 1
Tatonka Tarp 1

»  mehr
Schottennote: 0
 Meinung schreiben
ab 77,54 €
16 Shops
Tatonka Tarp 1
 
MSR Hubba Hubba NX MSR Hubba Hubba NX
MSR Hubba Hubba NX

»  mehr
Schottennote: 0
 Meinung schreiben
ab 335,90 €
13 Shops
MSR Hubba Hubba NX
 
Easy Camp Tipi Easy Camp Tipi
Tipi

»  mehr
Schottennote: 0
 Meinung schreiben
ab 83,95 €
15 Shops
Easy Camp Tipi
 
Nordisk Telemark 1 Light Weight Nordisk Telemark 1 Light Weight
Nordisk Telemark 1 Light Weight

»  mehr
Schottennote: 0
 Meinung schreiben
ab 399,90 €
14 Shops
Nordisk Telemark 1 Light Weight
 
Easy Camp Funster Easy Camp Funster
Easy Camp Funster

»  mehr
Schottennote: 0
 Meinung schreiben
ab 32,90 €
14 Shops
Easy Camp Funster
 
Tatonka Tarp 2 Simple Tatonka Tarp 2 Simple
Tatonka Tarp 2 Simple

»  mehr
Schottennote: 0
 Meinung schreiben
ab 47,90 €
14 Shops
Tatonka Tarp 2 Simple
 

Information Informationen zur Kategorie Zelte auf Geizkragen.de

Zelte

Vom Garten bis zur Nordlandexpedition: Welche Zelttypen gibt es?

So umfangreich die Auswahl an Zelten auch sein mag - einen Allrounder für jeden Einsatzzweck gibt es nicht. Im Folgenden sind die wichtigsten Zeltarten mit ihren Merkmalen aufgelistet, um einen ersten Online-Vergleich zu erleichtern.SKINCOM Premium

  • 1-Personen-Zelt: Dieses Zelt zeichnet sich durch geringes Gewicht und kleines Packmaß aus - ideal zum Transport im leichten Outdoor Rucksack. Je nach Hersteller und Modell variieren Größe und Ausstattung. Sie können daher als Notunterschlupf oder auch als komfortable Unterkunft mit genug Platz für sämtliche Ausrüstungsteile ausgelegt sein.
 
  • Kuppelzelt: Beim Kuppelzelt überkreuzen sich die Zeltstangen im Zeltmittelpunkt. Das Gestänge wird meist am Innenzelt entlanggeführt und das Außenzelt anschließend darüber befestigt. Das verleiht dem Zelt eine höhere Stabilität und es werden nur vergleichsweise wenige Heringe zur Befestigung am Boden benötigt.
 
  • Geodät: Hierbei handelt es sich im Grunde auch um Kuppelzelte. Die Gestänge überkreuzen sich jedoch mehrmals, um eine höhere Eigen- und Windstabilität zu erzielen.
 
  • Tunnelzelt: Hierbei werden mindestens zwei Gestängebögen parallel zueinander verwendet. Für die Windstabilität ist die Positionierung des Zeltes entscheidend. Tunnelzelte verfügen über das beste Verhältnis zwischen Gewicht und Raumausnutzung, weswegen die meisten Produkte dieser Art als Mehrpersonen- oder Gruppenzelte ausgelegt sind, die sich beispielsweise für ein Camp für Familien mit Kindern eignen.

Nordisk Finnmark 2Die wichtigsten Kaufkriterien bei Zelten

Anzahl Personen: Die Größe des Zeltes ist natürlich davon abhängig, wie viele Personen darin möglichst bequem Platz finden sollen. Als Kompromisslösung bieten manche Hersteller 1-Personen-Zelte an, in denen zur Not auch zwei Personen unterkommen können. Entsprechendes gilt natürlich auch für größere Zelte. Doch sollte hierbei bedacht werden, wie viel Zeit man im Zelt verbringen wird.

Einsatzgebiet: Das Einsatzgebiet ist entscheidend, wenn es um die Beschaffenheit des Zeltes geht. Darüber hinaus stellt sich die Frage, ob das Zelt wie beim Camping für den dauerhaften oder für den gelegentlichen Einsatz (z. B. Trekking) benötigt wird. Auch ist es wichtig zu wissen, wie viel Zeit aller Voraussicht nach in dem Zelt verbracht wird.

Witterungsverhältnisse am Einsatzort: Daran lässt sich bereits ermessen, wie stabil und wetterfest ein Zelt zu sein hat, um bei den örtlichen Gegebenheiten bestehen zu können. Wichtig sind Regen- und Windbeständigkeit. Die Wasserdichtigkeit wird mittels der Wassersäule angegeben. Dazu werden 10 cm² des verwendeten Stoffes unter einen Zylinder gespannt, der anschließend mit Wasser befüllt wird. Als Wassersäule wird nun jeder Grenzwert bezeichnet, bei dem das Wasser durch das Zeltmaterial zu tropfen beginnt. Ein Zelt gilt in Deutschland bei einer Wassersäule von 1.300 mm als wasserdicht.

Nutzfläche vs. Grundfläche: Nutz- und Grundfläche eines Zeltes weichen in vielen Fällen voneinander ab. Die meisten Shops mit Zelten fügen ihren Produktbeschreibungen jedoch entsprechende Skizzen bei, aus denen das tatsächlich nutzbare Platzangebot ersichtlich ist.

Gewicht des Zeltes: Wie schwer ein Zelt sein darf, hängt davon ab, wie es transportiert wird. Wer sein Zelt im Auto mitnimmt, kann die Frage nach dem Gewicht vernachlässigen. Wird es jedoch im Trekkingrucksack mitgeführt, ist jedes Gramm entscheidend. Dabei spielt natürlich auch die eigene Fitness eine Rolle.

Komfort und Ausstattung: Beide hängen von den persönlichen Präferenzen des Nutzers ab. Ein Zelt kann als reiner Wetterschutz dienen oder aber so ausgestattet sein, dass sich mehrtägige Aufenthalte darin komfortabel verbringen lassen. Besonders große Zelte verfügen beispielsweise über abtrennbare Bereiche und seitlich angebrachte Taschen, um Ausrüstungsgegenstände zu verstauen. Bei einem Einpersonenzelt kann aber auch schon eine Apside ein wesentliches Komfortmerkmal darstellen, in der sich die komplette Ausrüstung und Schuhe vor Wind und Wetter schützen lässt.Salewa Sierra Leone III

Aufbau, Material und Beschichtung: Worauf sollte ich achten, wenn ich ein gutes Zelt suche?

Gestänge und Befestigungen

Zeltgestänge und Heringe bestehen meist aus Aluminium, Fiberglas, Featherlite und Stahl. Stahlgestänge finden nur bei großen Gruppenzelten Verwendung und sind daher im Bereich Camping & Outdoor selten zu finden. Gestänge aus Aluminium sind deutlich leichter als Stahl und stabiler als Fiberglas. Die Einzelsegmente sind bei vielen Modellen mit einem Gummizug verbunden. Die Verbindungshülsen liegen meist innen, wodurch die Außenfläche glatt bleibt und sich leichter durch Kanäle und Schlaufen schieben lässt. Fiberglas ist hingegen die etwas günstigere Alternative zu Aluminium. Featherlite ist ein besonders leichtes Material, das vor allem im Ultraleichtbereich für Zelte und Zubehör verwendet wird. Die Oberfläche kann zusätzlich behandelt worden sein, um sie besser gegen Witterungseinflüsse zu schützen.

Verarbeitung und Nähte

Easy Camp Surf - WindschutzNähte stellen beim Zelt oftmals Schwachstellen dar, da Wasser hier zuerst eindringen kann, wenn sie nicht zusätzlich abgedichtet wurden. Bei hochwertigen Zelten geschieht das direkt beim Hersteller, bei Zelten, die eher günstig im Preis angeboten werden, müssen die Nähte selbst abgedichtet werden, sofern das Zelt einer hohen Beanspruchung durch Wind und Wetter ausgesetzt werden soll. Hochwertige Zelte zeichnen sich dadurch aus, dass die Nähte bei langsamer Geschwindigkeit genäht wurden. Dadurch entstehen saubere Stiche und langlebigere Nähte.

Material und Beschichtung

Als Außenmaterial kam früher oft Baumwolle zum Einsatz. Deren Vorteile liegen in der Luftdurchlässigkeit und bei der Aufnahme von Regenwasser, wodurch das Material aufquillt und das Zelt dadurch wasserdicht macht. Gegenüber den moderneren Materialien haben Baumwollzelte jedoch ein relativ hohes Gewicht.

Besonders häufig wird heute das leichte, scheuer- und reißfeste Ripstopnylon eingesetzt. Dabei handelt es sich um eine Variante normalen Nylons, die mit Verstärkungsfaden genäht wird, was zu einer hohen Reißfestigkeit führt. Normales Nylon hat hingegen die Eigenschaft, sich bei Nässe auszudehnen, was ein Nachspannen erforderlich macht. Darüber hinaus ist es empfindlicher gegen UV-Strahlen. Auch Polyester gilt als sehr leicht sowie reiß- und scheuerfest. Es kann jedoch durch Flattern im Wind eine lautere Geräuschkulisse entstehen.

Zwei gängige Beschichtungen sind PU (Polyurethan) und SI (Silikon). Beide gelten als besonders hochwertige und flexible Beschichtungen. PU erreicht eine sehr hohe Dichte und kann daher auch für Zeltböden verwendet werden. Mittels PU können auch Nähte verklebt werden, weshalb es sehr oft bei Außenzelten angewendet wird. PU wird nur einseitig innen auf den Zeltstoff aufgetragen. Auch Silikon gilt als besonders langlebig und elastisch, wenn es als Beschichtung aufgetragen wird. Im Gegensatz zu anderen Materialien bietet es einen höheren UV-Schutz und eine bessere Reißfestigkeit. Silikon wird beidseitig und in mehreren Lagen auf den Stoff aufgetragen. Günstigere Zelte sind meist mit Vinyl (PVC) oder Acryl (PAC) abgedichtet, da sie kostengünstig in der Herstellung sind. Beide Materialien können bei Kälte schnell brechen. Zudem gilt Vinyl als nicht umweltverträglich.High Peak Como 6

Was spricht für ein Innenzelt und was dagegen?

PRO. Das Innenzelt bietet nicht nur eine zusätzliche Schutzschicht gegen Wind und Wetter, sondern auch gegen unliebsame Eindringlinge wie Mücken, Moskitos und allerlei Krabbeltierchen. Wer sich einmal mit den gefürchteten schottischen "Midges" auseinandersetzen durfte oder im Sommer an einem See in Schweden übernachtet hat, wird ein Innenzelt nicht mehr missen wollen. Innenzelte lassen sich bei entsprechendem Wetter zu diesem Zweck auch separat ohne das Außenzelt aufstellen oder mit Planen (Tarps) kombinieren, um Gewicht im Rucksack zu sparen. Darüber hinaus halten Innenzelte Kondenswasser ab, das sich im Laufe der Zeit an den Zeltinnenwänden bildet.

CONTRA. Gegen die Verwendung eines Innenzeltes spricht im Grunde nur das zusätzliche Gewicht, das es im Rucksack verursacht. Bei vielen Zelten besteht jedoch die Möglichkeit, Innen- oder Außenzelt separat zu verwenden - je nach Einsatzzweck und Einsatzort.

Zeltpflege easy - so funktioniert's!

Zelte sollten stets sorgfältig behandelt werden, um Materialien und Nähte zu schonen. Beim Aufbau des Zeltes sollte darauf geachtet werden, dass spitze und scharfe Gegenstände (Steine, Stöcke) beseitigt werden, um den Zeltboden zu schonen. Reißverschlüsse sollten nach Abschluss einer Tour mit einer Bürste gereinigt und mit Silikonöl gefettet werden, um sie leichtgängig zu halten. Verunreinigungen am Außenzelt können mit einem normalen Haushaltsschwamm beseitigt werden.Jack Wolfskin Grand Illusion IV

Bekannte Hersteller von Zelten: Hilleberg und Jack Wolfskin

Zelte von Hilleberg werden von vielen Outdoorinteressierten oftmals als Königsklasse angesehen. Ein Ruf, der vor allem auf die gute Verarbeitung, die Verwendung hochwertiger Materialien und die daraus resultierende Stabilität zurückzuführen ist.

Jack Wolfskin gilt als einer der bekanntesten Hersteller von Outdoorartikeln und bietet Zelte in verschiedenen Qualitäts- und Preisklassen an.

Weitere bekannte Marken und Hersteller sind Vaude, Outwell, MSR, Robens, Nordisk und Salewa.