Startseite   Der Preisvergleich   Die Gemeinde   Das Magazin  

Acer Notebook

Hersteller:
Ui-check-boxAcer (341)
Alle:
Displaygröße:
Alle:
Prozessor:
Alle:
Arbeitsspeicher:
Ui-check-box-uncheck6-8 GB (177)
Ui-check-box-uncheck3-4 GB (114)
Ui-check-box-unchecküber 8 GB (42)
Ui-check-box-uncheck1-2 GB (7)
Alle:
Festplattenspeicher:
Alle:

Acer Notebook

Acer Notebooks eignen sich für eine große Zielgruppe - egal, ob es sich jetzt um den Aspire, den Extensa, den TravelMate oder den Predator handelt, es ist für jeden etwas dabei. Gamer oder nicht, Einsteiger oder Profi - für jeden ist ein anderes Notebook geeignet. In unserem Ratgeber stellen wir die wichtigsten Unterschiede vor. Natürlich gibt es bei so unterschiedlichen Ausführungen auch große Preisunterschiede. Ein Preisvergleich macht deshalb vor dem Kauf in jedem Fall Sinn.

341 Ergebnisse (1 - 15 Treffer)
 
Produkt Test / Bewertung Geizigster Preis
 
 
Acer TravelMate P278-MG-53E9 Acer TravelMate P278-MG-53E9
Acer P278-MG-53E9

»  mehr
Schottennote: 0
 Meinung schreiben
ab 822,45 €
12 Shops
Acer TravelMate P278-MG-53E9
 
Acer TravelMate B117-M-P64N Acer TravelMate B117-M-P64N

»  mehr
Schottennote: 0
 Meinung schreiben
ab 339,92 €
14 Shops
Acer TravelMate B117-M-P64N
 
Acer TravelMate B117-M-P6FJ Acer TravelMate B117-M-P6FJ

»  mehr
Schottennote: 0
 Meinung schreiben
ab 478,00 €
14 Shops
Acer TravelMate B117-M-P6FJ
 
 
 
Acer TravelMate P278-M-575T Acer TravelMate P278-M-575T

»  mehr
Schottennote: 0
 Meinung schreiben
ab 977,00 €
13 Shops
Acer TravelMate P278-M-575T
 
Acer TravelMate B117-M-P089 Acer TravelMate B117-M-P089

»  mehr
Schottennote: 0
 Meinung schreiben
ab 486,08 €
14 Shops
Acer TravelMate B117-M-P089
 
Acer TravelMate P259-G2-M-7943 Acer TravelMate P259-G2-M-7943

»  mehr
Schottennote: 0
 Meinung schreiben
ab 1.049,00 €
13 Shops
Acer TravelMate P259-G2-M-7943
 
Acer Swift 3 (SF315-51G-73UX) Acer Swift 3 (SF315-51G-73UX)

»  mehr
Schottennote: 0
 Meinung schreiben
ab 1.399,00 €
11 Shops
Acer Swift 3 (SF315-51G-73UX)
 
Acer TravelMate P278-MG-73CC Acer TravelMate P278-MG-73CC

»  mehr
Schottennote: 0
 Meinung schreiben
ab 1.096,68 €
13 Shops
Acer TravelMate P278-MG-73CC
 
 
Acer TravelMate X3 (X349-G2-M-57EV) Acer TravelMate X3 (X349-G2-M-57EV)

»  mehr
Schottennote: 4.6
 Testberichte (1)
 Meinung schreiben
ab 824,00 €
14 Shops
Acer TravelMate X3 (X349-G2-M-57EV)
 
Acer Chromebook N7 (C731-C28L) Acer Chromebook N7 (C731-C28L)

»  mehr
Schottennote: 0
 Meinung schreiben
ab 335,15 €
11 Shops
Acer Chromebook N7 (C731-C28L)
 
Acer Switch 3 (SW312-31-C8ZK) Acer Switch 3 (SW312-31-C8ZK)

»  mehr
Schottennote: 0
 Meinung schreiben
ab 482,10 €
11 Shops
Acer Switch 3 (SW312-31-C8ZK)
 
Acer Swift 1 (SF113-31-P2CP) Acer Swift 1 (SF113-31-P2CP)

»  mehr
Schottennote: 3.6
 Testberichte (1)
 Meinung schreiben
ab 539,00 €
13 Shops
Acer Swift 1 (SF113-31-P2CP)
 
Acer TravelMate P278-MG-794K Acer TravelMate P278-MG-794K

»  mehr
Schottennote: 0
 Meinung schreiben
ab 1.244,79 €
13 Shops
Acer TravelMate P278-MG-794K
 
Acer TravelMate B117-M-P3GQ Acer TravelMate B117-M-P3GQ

»  mehr
Schottennote: 0
 Meinung schreiben
ab 399,34 €
13 Shops
Acer TravelMate B117-M-P3GQ
 
Acer TravelMate P278-M-54B5 Acer TravelMate P278-M-54B5

»  mehr
Schottennote: 0
 Meinung schreiben
ab 914,00 €
12 Shops
Acer TravelMate P278-M-54B5
 

Information Preisvergleich - Informationen "Acer Notebook"

Acer Notebook

Acer ist ein taiwanisches Unternehmen, welches 1976 unter dem Namen Multitech gegründet wurde und seinen Hauptsitz in Taipeh hat. Erst 1987 wurde der Konzern in Acer umbenannt. Das Portfolio zielt auf kleine bis mittlere Unternehmen ab und auf Privatkunden. Die Produktpalette ist breit aufgestellt und reicht von PCs, Notebooks, Smartphones, Tablets und Servern auch Monitore, LCD-Fernseher, Projektoren, Mediacenter und Wearables.

Acer One

Acers Einstieg in den Notebookmarkt beginnt mit der One-Serie. Die Convertibles sind Netbooks die eine abnehmbare Tastatur haben und somit, dank Touchscreen, auch als Tablet genutzt werden können. Dank der kompakten Maße und des geringen Gewichtes sind die Modelle sehr mobil. Preislich richtet sich Acer One in erster Linie an Schüler und Studenten. Dank der Flexibilität der Geräte kann der Bildschirm um 360 Grad nach hinten geklappt und zudem die Tastatur als Ständer eingesetzt werden. Die Displaygröße ist einheitlich 10,1 Zoll. Das Gewicht beträgt knapp 1,2 kg. Als Prozessor kommt ein Intel Atom zum Einsatz. Der Arbeitsspeicher hat 2 GB. Als Festplatten werden entweder kleine aber schnelle SSD-Festplatten oder größere HDD-Festplatten verbaut. Neben einer Kamera sind einige Anschlüsse vorhanden. Auf ein optisches Laufwerk (DVD) muss hingegen verzichtet werden. Als Betriebssystem kommt Microsoft Windows zum Einsatz. Dank der günstigen Einstiegspreise finden diese Geräte Käufer, denen eine einfache Ausstattung reicht und die nicht viel Geld ausgeben möchten.

Acer Aspire OneAcer Aspire One AO1-431-C28S

Mit der Aspire One-Reihe bietet Acer sogenannte Cloudbooks an, welche als Pedand zu Googles Chromebooks zu sehen sind. Das Preis-/Leistungsverhältnis ist entsprechend gut. Die Displaygrößen betragen 11-12 Zoll und 14 Zoll. Als Prozessor kommt ein Intel Atom zum Einsatz. Der Arbeitsspeicher ist j 1-2 GB groß und die Festplatte bietet bis zu 320 GB Speicher. Dies mag wenig erscheinen, da die meisten Daten aber in der Cloud gespeichert werden, reicht der Speicherplatz aus. Als Betriebssystem kommt Windows 10 zum Einsatz und die Modelle verfügen oft über ein Microsoft Office 365 Paket. Dank einiger Anschlüsse und einem Mikrofon zur Nutzung von Microsofts Sprachassistentin Cortana ist die Ausstattung gut. Mit kompakten Maßen und einem Gewicht von ca. 1,5 kg sind die Aspire One Notebooks der ideale Begleiter für unterwegs.

Acer Chromebook

Die Chrome OS Notebooks von Acer sind Minimalisten zu einem günstigen Preis. Hier werden nahezu alle Daten direkt in der Cloud gespeichert. Als Betriebssystem kommt Google Chrome OS zum Einsatz. Dokumente, Bilder oder Präsentationen werden direkt in der Cloud oder dem Browser aufgerufen. Fest installierte Programme gehören bei diesen Geräten der Vergangenheit an. Der Vorteil ist, dass diese Modelle in wenigen Sekunden hochgefahren und einsatzbereit sind. Ein großer Nachteil ist der, dass ohne WLAN-Anbindung oder einem mobilen Hotspot das Gerät nicht genutzt werden kann. Dafür hat der Nutzer überall Zugriff auf die Cloud und muss keinen USB-Stick oder eine externe Festplatte mitnehmen. Als Prozessoren kommen entweder Intel Celeron, Intel Core i oder ein Nvidia Tegra zum Einsatz. Wegen der Cloud fallen die Festplattenkapazitäten mit unter 32 GB sehr gering aus. Die Displaydiagonalen reichen von 11,6-15,6 Zoll. Die restliche Hardware ist ebenfalls im Einstiegsbereich angesiedelt.

Acer Aspire Switch

Die Switch-Modelle sind ebenfalls 2-in-1-Geräte. Dank einem Coverboard samt Tastatur wird aus dem Tablet ein Notebook. Die Bedienung des Displays erfolgt sowohl per Touch als auch mittels angedockter Maus. Die Displaygröße reicht von 10,1 bis 14-18 Zoll. Der Arbeitsspeicher variiert von 2-8 GB. Als Festplatten kommen zumeist schnelle SSD-Festplatten zum Einsatz. Das Betriebssystem kommt durchweg von Microsoft. Dank kompakter Abmessungen sind die kleineren Modelle bei mobilen Anwendern beliebt. Hierfür spricht auch die sehr gute Akkulaufzeit von bis zu 11 Stunden. Die Displays lassen sich vielfach komplett nach hinten klappen und dienen zudem als Ständer.

Acer Extensa

Acer Extensa 2511-31B7Diese Modellreihe richtet sich unter anderem an Businesskunden, die ein gutes Einstiegsgerät mit einer soliden Ausstattung suchen. Die Displayauflösung ist bei allen Modellen 15,6 Zoll. Als Prozessoren kommen Intel Pentium, Intel Celeron und Intel Core i zum Einsatz. Neben normalen HDD-Festplatten gibt es auch Modelle, die mit einer schnellen SSD-Festplatte ausgerüstet sind. DVD-Laufwerke sind bei dieser Modellreihe selbstverständlich. Die Akkulaufzeit reicht von 5-7 Stunden, eine gewissen Mobilität ist somit gegeben. Als Betriebssystem kommt Windows zum Einsatz. Einige Modelle werden aber ohne Betriebssystem ausgeliefert. Das Preis-/Leistungsverhältnis ist bei den Extensa Geräten sehr gut.

Acer Aspire

Die Aspire Notebooks bieten vielfältige Möglichkeiten. Vom Einsteiger- bis zum Gamingmodell ist alles dabei. Insofern werden hier die meisten Käufer fündig. Die Displaygrößen variieren von 11,6-17,3 Zoll. Dabei ist von Standardauflösungen bis hin zu 4K alles vertreten. Vielfach haben die Notebooks eine beleuchtete Tastatur, schnelle SSD-Festplatten und einen Blu-ray-Laufwerk. Bei den Prozessoren gibt es vom AMD bis zum schnellen Intel Prozessor viele Ausstattungsmöglichkeiten. Die Acer Aspire Laptops werden entweder mit Microsoft Windows oder ohne Betriebssystem ausgeliefert.

Acer TravelMate

Ähnlich wie bei den Extensa Modellen verhält es sich auch bei der TravelMate-Reihe von Acer. Vom Einstiegsmodell bis zur Workstation ist alles dabei. Auch hier erreicht man eine große Zielgruppe. Als Prozessoren kommen ausschließlich Intel Modelle der Reihe Celeron, Atom und Core i zum Einsatz. Die Displaygrößen reichen von 11,6-17,3 Zoll. Bei den TravelMate Notebooks werden von Acer sowohl Windows als auch bei einigen Modellen kein Betriebssystem angeboten. Die Anschlüsse sind reichlich vorhanden, womit der Weg für zusätzliche Peripherie vorhanden ist. Bei den Festplatten wird oftmals eine schnelle SSD verbaut.

http://www.geizkragen.de/preisvergleich/pc-und-co/notebook/acer/acer-travelmate-p258-m-p209/1064080.htmlAcer Predator

Die Predator Notebooks kann als Highend-Serie von Acer bezeichnet werden. Die Hardware ist auf dem neuesten Stand und genügt somit auch anspruchsvollen Gamern. Die Displaygrößen gehen von 15,6-17,3 Zoll. Die Auflösung ist mindestens Full-HD oder auch 4K. Die Displays sind alle matt. Als Prozessor kommt ausschließlich ein potenter Intel Core i zum Einsatz. Schnelle SSD-Festplatten und leistungsstarke Grafikkarten sind ebenso an Bord. Der Arbeitsspeicher reicht von 16-64 GB. Mit einem futuristischen Design trifft man den Nerv der Kundschaft. Aufgrund der opulenten Ausstattung sind die Geräte sehr schwer und eignen sich daher eher nicht für den mobilen Einsatz. Das wird den meisten Käufern aber egal sein, da diese Notebooks eine bestimmte Zielgruppe haben, die bereit ist, 1000 bis 3000 Euro auszugeben.