Startseite   Der Preisvergleich   Die Gemeinde   Das Magazin  

Beliebteste Hersteller :
Scheppach (28)
GÜDE (20)
Atika (11)
Zipper (13)
Weitere beliebte Hersteller :
FISKARS (2)
Woodster (3)
AL-KO (7)
Batavia (1)
DOLMAR (1)
Einhell (3)
Holzkraft (16)
Dema (2)
Widl (18)
Lumag (4)
Brill (2)
Greenbase (25)
SBN (4)
Bernardo (1)
Hecht (4)
BGU (1)

Holzspalter

Damit Du Dich beim Kauf eines Holzspalters nicht ausschließlich auf die Werbung verlassen musst, haben wir alle wichtigen Informationen für Dich online zusammengefasst. In dem Preisvergleich von Geizkragen.de lassen sich qualitative Geräte, günstige Preise und bekannte Hersteller per Mausklick finden.

170 Ergebnisse (1 - 10 Treffer)
 
Produkt Test / Bewertung Geizigster Preis
 
 
Scheppach HL1000 Scheppach HL1000
HL1000...

»  mehr
Schottennote: 0
 Meinung schreiben
ab 508,95 €
20 Shops
Scheppach HL1000
 
Woodster LV60 Woodster LV60
lv60...

»  mehr
Schottennote: 3.7
 Testberichte (1)
 Meinung schreiben
ab 376,53 €
19 Shops
Woodster LV60
 
FISKARS Keil-Holzspalter Safe-T FISKARS Keil-Holzspalter Safe-T
Fiskars Keil-Holzspalter Safe-T

»  mehr
Schottennote: 0
 Meinung schreiben
ab 24,29 €
19 Shops
FISKARS Keil-Holzspalter Safe-T
 
Scheppach HL1010 Scheppach HL1010
HL1010...

»  mehr
Schottennote: 0
 Meinung schreiben
ab 545,95 €
19 Shops
Scheppach HL1010
 
 
GÜDE Basic 10T/DTS GÜDE Basic 10T/DTS
Basic 10T/DTS...

»  mehr
Schottennote: 0
 Meinung schreiben
ab 598,00 €
16 Shops
GÜDE Basic 10T/DTS
 
Scheppach HL800e Scheppach HL800e
HL800e....

»  mehr
Schottennote: 0
 Meinung schreiben
ab 423,95 €
17 Shops
Scheppach HL800e
 
Scheppach HL 1200 Scheppach HL 1200
Scheppach HL 1200

»  mehr
Schottennote: 0
 Meinung schreiben
ab 688,95 €
13 Shops
Scheppach HL 1200
 
Scheppach HL 650 Scheppach HL 650
HL 650...

»  mehr
Schottennote: 0
 Meinung schreiben
ab 229,00 €
15 Shops
Scheppach HL 650
 
Scheppach HL 700 Scheppach HL 700
Scheppach HL 700

»  mehr
Schottennote: 0
 Meinung schreiben
ab 396,95 €
13 Shops
Scheppach HL 700
 
FISKARS Holzspalter 98 cm (121100) FISKARS Holzspalter 98 cm (121100)
Fiskars Holzspalter 98 cm (121100)

»  mehr
Schottennote: 0
 Meinung schreiben
ab 69,19 €
13 Shops
FISKARS Holzspalter 98 cm (121100)
 

Small_first_greySmall_prev_grey Zurück   |   Weiter Small_next_blueSmall_last_blue
Information Informationen zur Kategorie Holzspalter auf Geizkragen.de

Holzspalter

Ein Kamin wärmt die Herzen und den Wohnraum an langen Winterabenden. Wohnzimmerkamine gelten zudem als Schmuckstück jedes Hauses. Bei diesem Heizsystem liefert Holz die nötige Energie. Spätestens nach dem ersten Jahr des Holzspaltens mit der Axt träumt jeder Garten- und Holzheizungsbesitzer vom eigenen Holzspalter.

Welche Arbeit kann Dir der Holzspalter abnehmen?

Brennholz liefert die Natur leider nicht kamingerecht vorbereitet. Vorwiegend in den Wintermonaten werden die Bäume - vorzugsweise Buche - geschlagen und entastet. Das Langholz verarbeitest Du mit der Kettensäge zu Meterstücken und schichtest es auf, damit es der Förster "vermessen" kann.

GÜDE Spalty W370/4TDer Holzspalter erlöst Dich von der schweißtreibenden Arbeit mit der Spalt-Axt oder dem Spalt-Beil. Brennholzspalter brechen das Holz längst zur Faser durch die Wirkung der Kraft des Spalt-Keils auf. Das so vorbereitete Holz trocknet schneller und brennt leichter.

Kaufst Du Dein Holz direkt aus dem Wald? Dann ist nach der Vermessung der beste Zeitpunkt, Deinen Holzspalter einzusetzen. Du ersparst Dir viel Arbeit und Schmutz vor der eigenen Haustür, wenn Du das Holz direkt im Wald spaltest. Frisches Holz spaltet sich leichter. Entstehende Spaltrückstände dürfen im Wald verbleiben, sie dienen als Dünger. Anschließend schneidest Du es mit der Brennholzsäge auf ofengerechte etwa 30 cm Länge.

Lohnt sich für Dich der Kauf eines eigenen Holzspalters?

Mit dem Kauf eines Holzspalters erleichterst Du Dir spürbar die körperliche Arbeit, wenn Du Dein Holz selbst vorbereitest. Mit dem Spalter geht die Arbeit schneller von der Hand, ins Schwitzen wirst Du trotzdem kommen. Durch das Holzspalten im Wald vermeidest Du allerdings den Schmutz im eigenen Garten.

Finanziell rechnet sich die Anschaffung für den Hausgebrauch vor allem dann, wenn Du eigenes Holz verarbeitest und nicht anderweitig kaufen musst.

Professionelle Betriebe arbeiten mit einer Kombination aus Holzspalter, Brennholzsäge, Förderbändern und Gitterboxen. Sie können durch die sehr teuren Kombigeräte unglaublich schnell große Holzmengen verarbeiten.

Ob es sich für Dich persönlich lohnt, einen Holzspalter zu kaufen - weil "Holz machen" Teil Deiner Freizeitbeschäftigung ist - musst Du selbst entscheiden.

Welche Produkttypen gibt es?

Mehrheitlich arbeiten Holzspalter mit einem geschlossenen Hydraulikkreislauf. Einige wenige Modelle nutzen statt Hydraulikkraft den Druckaufbau durch ein mechanisches Spindelsystem.FISKARS Holzspalter 98 cm (121100)

Durch ihre Arbeitsweise unterscheiden sich alle angebotenen Holzspalter in die Kategorien Horizontal-Holzspalter und Vertikal-Holzspalter.

Unterschiedlich sind außerdem die maximale Ölmenge pro Minute, der Spaltdruck (Angabe meist in Tonnen) und die Spalt- bzw. Hublänge.

Mögliche Antriebssysteme für den notwendigen Druckaufbau sind Elektromotoren, Benzinmotoren, Zapfwellenantriebe (Zapfwellen-Holzspalter) oder die Druckübernahme aus dem Hydrauliksystem des Traktors.

Angetrieben wird bei allen Hydrauliksystemen, unabhängig vom Antriebsmotor, immer eine Hydraulikpumpe. Sie ist das eigentliche Herzstück jedes Spalters.

Leistungs- und Qualitätsmerkmale eines Holzspalters

Nicht alle auf dem Markt angebotenen Geräte sind gleichermaßen für jeden Anwendungszweck tauglich. Grundsätzlich wichtigstes Qualitätsmerkmal für alle Ausführungen eines Brennholzspalters ist die Stabilität. Auf den Spalter wirkt hoher Arbeitsdruck, er darf sich trotzdem nicht verziehen. Sowohl bei der "Befüllung" als auch während des Spaltens müssen die Geräte hohen mechanischen Belastungen standhalten, beispielsweise Schläge vom Holz oder Missgeschicke beim Absetzen dicker Stämme.

Stehender oder liegender Holzspalter?

Ob beim Spalten ein stehend oder liegend die bessere Lösung ist, kommt auf die Holzstärke und das Zubehör an. Zu bedenken ist, dass jedes Holzstück zum Spalter getragen wird. Dicke Meterstücke waagerecht einzulegen, kann Rückenschmerzen bereiten. Aufrecht manuell unter den Spaltkeil "bugsiert", wirkt sich das Gewicht weniger auf den Rücken aus.

Hausgebrauch: Sollen nur bereits ofengerecht geschnittene Stücke gespalten werden, dann punktet der Horizontal-Holzspalter für wenige Hundert Euro. Außerdem bieten nur "liegende" Holzspalter die Möglichkeit, eine automatische Säge und Förderbänder als Zubehör zu integrieren. Im professionellen Einsatz, mit automatischer Materialzufuhr und teilweise sehr starken Hölzern (bis zu zwei Meter Länge), finden sich nur Horizontal-Holzspalter.

Woodster LV60Für den Einsatz hinter dem eigenen Traktor im Wald bewähren sich stehende Zapfwellen-Holzspalter. Sie lassen sich leichter auf engem Raum rangieren und werden mit jeder Holzstärke fertig.

Leistung des Antriebsmotors und die maximale Schnittleistung

Ein Holzspalter soll Arbeitszeit sparen und die körperliche Arbeit erleichtern. Über die mögliche Arbeitsgeschwindigkeit entscheidet die zügige Bewegung des Keils. Je größer die Fördermenge der Pumpe ist, umso schneller kann sich der Zylinder bewegen. Besonders wichtig ist die Höhe Förderleistung bei stehenden Holzspaltern, die fähig sind, ein Meter lange Hölzer zu verarbeiten.

Entscheidend für die Spaltkraft ist der maximale Druck der Hydraulikpumpe. Je mehr desto besser gilt auch in diesem Fall. Deutlich spürbar wird zu geringer Pumpendruck beim Spalten von verasteten Hölzern und sehr trockenem Holz.

Zubehör und sinnvolle Sonderausstattung

Als Zubehör werden gern Spaltkreuze mitbestellt. Sinnvoll ist der Kauf aber nur für liegende Spalter und bei konstant ausreichend dickem Holz.

Ein beweglicher Hubtisch ist eine äußerst praktische Ausstattung. Die Sonderausstattung ermöglicht es Dir, flexibel auf unterschiedliche Holzlängen zu reagieren und zeitintensiven "Leerhub" zu begrenzen. Als sehr praktisch erweist es sich außerdem, wenn ein Spalter sowohl horizontale als auch vertikale Arbeitsweise zulässt. Du sparst bei diesen Modellen Lagerraum und hast immer den richtigen Holzspalter zur Hand.

Holzspalter gehören nicht zu den Leichtgewichten der Werkstattausstattung. Achte bei Deinem Kauf darauf, dass Dein Holzspalter auf Rädern steht oder gestellt werden kann. Je breiter und höher die Bereifung des Holzspalters ist, umso leichter wird sie mit Bodenunebenheiten fertig.

Tipp: Denk bitte nicht nur an die Beweglichkeit innerhalb der Lagerstätte, sondern den Weg in den Garten.

Sicherheit geht vor! Praktisches Wissen für die Arbeit mit einem Holzspalter

Bevor Du Dich an die Arbeit machst, bitte überprüfe Deinen Brennholzspalter jedes Mal ganz genau. Vor dem Einschalten achte auf Leckagen. Ein platzender Ölschlauch ist nicht mit dem Platzen eines Wasserschlauchs zu vergleichen. Etwa 250 Bar Arbeitsdruck lasten auf diesen Schläuchen.

GÜDE W 520/5,5TNach dem Einschalten prüfe bitte, dass die Maschine im Leerlauf arbeitet und sich nichts bewegt. Anschließend kontrolliere den Not-Aus-Schalter (nicht immer vorhanden) auf Funktion. Wird er gedrückt, muss die Maschine sofort auf "drucklos" schalten. Bei Holzspaltern mit Elektromotor schaltet sich außerdem der Motor aus.

Warnung!

Bitte setze niemals das Zwei-Hand-Bedienungssystem (gesetzlich vorgeschrieben) zugunsten einer Einhandsteuerung außer Kraft. Im Arbeitsbereich haben Deine Finger nichts zu suchen! Die Verletzungsgefahr durch das unter Druck stehende Holz ist riesig.

Ist der Holzspalter eine Alternative zur Axt oder zur Kettensäge?

Bei sachgemäßem Einsatz zählt die Spalt-Axt zu den Werkzeugen, die zur Holzspaltung längs der Faser dienen. Die Kettensäge ist dazu ausgelegt, quer zur Faser zu schneiden. Holzschnitte mit der Faser überlasten die Schneidkette der Motorsäge, sie wird heiß und verschleißt schneller. Zeitgleich erhöht sich die Abnutzung des Schwertes. Die Kettensäge kann den Holzspalter keines Falls ersetzen, zur Axt bietet der Spalter eine gute Alternative.

Scheppach HL800eDie wichtigsten Hersteller

Als wichtigste Hersteller für Holzspalter gelten die Marken GÜDE, Scheppach, Atika und Zipper.

Werden die Produkte der Hersteller auf Augenhöhe einheitlicher Preisklassen verglichen, zeigen sich einige Unterschiede.

Eher zierlich wirken die Geräte aus dem Baumarktsegment oder beispielsweise vom Discounter. Doch der erste optische Eindruck von Holzspaltern der Marken Atika und Zipper sagt noch nicht viel über die Qualität aus.

Zum Preis von deutlich unter 1.000 Euro finden sich von den Herstellern GÜDE und Scheppach Geräte, die mit sehr guten Leistungswerten punkten. Trotzdem: Verzichten sie nicht auf die sichere Bedienbarkeit und die Stabilität der Holzführung.