Startseite   Der Preisvergleich   Die Gemeinde   Das Magazin  

Hersteller:
Alle:
Energie-Effizienzklasse:
Ui-check-box-uncheckA+++ (701)
Ui-check-box-uncheckA++ (109)
Ui-check-box-uncheckA+ (83)
Ui-check-box-uncheckA (15)
Alle:
Fassungsvermögen:
Ui-check-box-uncheck6 – 7 kg (513)
Ui-check-box-uncheck8 – 9 kg (318)
Ui-check-box-uncheckBis 5 kg (59)
Alle:
Wasserverbrauch:
Alle:
Schleudertouren:
Alle:
989 Ergebnisse (1 - 10 Treffer)
 
Produkt Test / Bewertung Geizigster Preis
 
 
Beko WMB 71643 PTE Beko WMB 71643 PTE
Bei der WMB71643PTE von Beko handelt es sich um eine Waschmaschine, die genau weiß, was der Kunde will. Zum einen wird dank der ...

»  mehr
Schottennote: 0
 Meinung schreiben
ab 289,00 €
9 Shops
Beko WMB 71643 PTE
 
Bosch WAY 28742 Bosch WAY 28742
Viele Haushalte suchen eine neue Waschmaschine mit einem etwas größeren Fassungsvermögen und müssen dann feststellen, dass die meisten ...

»  mehr
Schottennote: 4.3
 Testberichte (1)
 Meinung schreiben
ab 527,00 €
21 Shops
Bosch WAY 28742
 
AEG Hausgeräte Lavamat L72675FL AEG Hausgeräte Lavamat L72675FL
Die Lavamat L72675Fl aus dem Hause AEG ist eine Frontlader-Waschmaschine mit einem Fassungsvermögen bis zu sieben Kilogramm Wäsche. Dank der 30 ...

»  mehr
Schottennote: 0
 Meinung schreiben
ab 384,00 €
7 Shops
AEG Hausgeräte Lavamat L72675FL
 
AEG Hausgeräte Lavamat L72475FL AEG Hausgeräte Lavamat L72475FL
Beim Lavamat L72475FL von AEG handelt es sich um eine Frontlader Waschmaschine. Mit der Energieeffizienzklasse A+++ weist sie die höchste ...

»  mehr
Schottennote: 0
 Meinung schreiben
ab 349,00 €
11 Shops
AEG Hausgeräte Lavamat L72475FL
 
 
Siemens Hausgeräte WM 14Y74D Siemens Hausgeräte WM 14Y74D
Der Waschvollautomat WM 14Y74D von Siemens bietet durch seine Größe (Höhe: 850 mm, Breite: 650 mm) viel Platz für bis zu 8 Kilogramm Wäsche. ...

»  mehr
Schottennote: 4.3
 Testberichte (1)
 Meinung schreiben
ab 592,00 €
17 Shops
Siemens Hausgeräte WM 14Y74D
 
Hoover VT 714 D23 Hoover VT 714 D23
Mit einer Höchstschleuderzahl von von 1400 UpM zählt die Frontlader Waschmaschine VT 714 D23 aus dem Hause Hoover zu einer der ...

»  mehr
Schottennote: 0
 Meinung schreiben
ab 299,00 €
8 Shops
Hoover VT 714 D23
 
Siemens Hausgeräte WM 14W5FCB Siemens Hausgeräte WM 14W5FCB
Die Waschmaschine WM 14W5FCB von Siemens kann mit dem Antiflecken-System punkten, welches 16 Fleckenarten (unter anderem Rotwein und Gras) ...

»  mehr
Schottennote: 0
 Meinung schreiben
ab 563,00 €
15 Shops
Siemens Hausgeräte WM 14W5FCB
 
Bosch WAY 2874S Bosch WAY 2874S
Der Frontlader WAY 2874S des Markenherstellers Bosch ist eine Premium-Waschmaschine für höchste Ansprüche. Dabei erweist sich dieses Gerät der ...

»  mehr
Schottennote: 0
 Meinung schreiben
ab 668,50 €
21 Shops
Bosch WAY 2874S
 
Bosch WAW 28640 Bosch WAW 28640

»  mehr
Schottennote: 0
 Meinung schreiben
ab 615,00 €
23 Shops
Bosch WAW 28640
 
Siemens Hausgeräte WM 14W540 Siemens Hausgeräte WM 14W540
Die Siemens "WM14W540" ist eine Frontlader-Waschmaschine mit Waschprogrammen für sämtliche Gewebearten, auch Feinwäsche und Seide. Sie ist für ...

»  mehr
Schottennote: 0
 Meinung schreiben
ab 539,00 €
21 Shops
Siemens Hausgeräte WM 14W540
 

Small_first_greySmall_prev_grey Zurück   |   Weiter Small_next_blueSmall_last_blue
Information Informationen zur Kategorie Waschmaschinen auf Geizkragen.de

Waschmaschinen

Waschmaschinen sind aus unserem heutigen Leben nicht mehr wegzudenken. Vorbei sind die Zeiten, wo die Wäsche per Hand in kalten Flüssen oder auch in Waschzubern, dort ab ca. 1850 mit dem Waschbrett, gereinigt werden musste.

Man mag sich gar nicht vorstellen, wie mühsam die Reinigung der Wäsche vor Erfindung der Waschmaschine war. Vorallem nicht, wenn man kleine Kinder oder Sportler im Haushalt hat, einen „dreckigen“ Beruf, jeden Tag eine Menge zu waschender Wäsche anfällt und die Maschine mehrmals in der Woche in Gebrauch ist.

Zudem hat sich mit der weiterführenden Entwicklung, der verbesserten Waschleistung und der vereinfachten Handhabung auch unser Anspruch an hygienisch saubere und duftende Wäsche immer mehr gesteigert. Heute wird nicht mehr nur alle paar Wochen oder gar Monate einmal ein Waschtag eingelegt, sondern meist alle paar Tage die Maschine gefüllt. Um dafür das passende Gerät zu finden, hier ein paar Tipps.

Seit wann gibt es Waschmaschinen?

Die ersten Waschmaschinen wurden bereits lange vor der Entdeckung der Elektrizität entwickelt und mussten manuell bedient und mit heißem Wasser befüllt werden. Das erste Patent für eine Waschmaschine erhält der Brite John Tyzacke bereits im Jahr 1691. Ab 1766 beschäftigte sich der deutsche Theologe Schäffer mit der Entwicklung einer Waschmaschine und brachte davon sogar 60 Exemplare auf den Markt.

Für die weitere Entwicklung, ursprünglich für die gewerblichen Wäschereien und die Textilindustrie, vergingen fast 200 Jahre. Die Waschmaschinen ersetzten zuerst die manuelle Tätigkeit also das Waschen am Waschbrett mit der Hand, wobei das Einweichen, Kochen und Spülen nicht innerhalb dieser Maschinen möglich war.

Whirlpool AWE 5200Erst zwischen dem Zweiten Weltkrieg und den 1970er Jahren wurden die Waschmaschinen zum Waschautomaten. Die erste Waschmaschine für den privaten Haushalt wurde 1951 vorgestellt. Die Traditionsfirma Miele präsentierte 1956 ihren ersten Waschvollautomaten.

Da die Waschmaschinen am Anfang fast unerschwinglich teuer waren, wurden sie in den 1950er Jahren sogar als Mietmaschinen tageweise an Haushalte gegeben oder auch als Gemeinschaftsmaschine von Wohnungsgesellschaften und Vermietern in Gemeinschaftswaschküchen aufgestellt.

Erst in den 1970er Jahren wurden sie preisgünstiger und dadurch zur Massenware und Standard im Haushalt. Vor 30 Jahren erst, um 1980, lag dann eine Vollversorgung der privaten Haushalte mit Wasch(voll)automaten vor.

Waschmaschinen oder Waschvollautomat?

Übrigens gibt es heutzutage keine Unterschiede mehr zwischen Waschmaschinen und Waschvollautomaten. Diese sind noch auf die Zeit der Entwicklung zurückzuführen, in der es Waschmaschinen gab, die einzig und allein nur wuschen und nicht die Wäsche schleudern konnten. Zusätzlich gab es daher separate Wäscheschleudern, in die die nasse Wäsche umgeladen werden musste. Waschvollautomaten hingegen bieten unterschiedliche Waschprogramme und durchlaufen diese selbständig und schleudern die Wäsche auch. Heutzutage handelt es sich bei allen Waschmaschinen um Waschvollautomaten, sodass der Begriff im heutigen Sprachgebrauch synonym verwendet wird.

Top oder Front - Welche Bauart ist passend für mich?

Die erste Qual der Wahl beim Kauf einer neuen Waschmaschine ist die des Standortes. Wie viel Platz steht für das Gerät zur Verfügung? Möchte man es eventuell in eine bestehende Küchenzeile integrieren, muss die Waschmaschine im engen Badezimmer untergebracht werden oder hat man einen Stellplatz im Waschkeller? Dafür stehen zwei Produkttypen zur Wahl.

  • Frontlader

Diese Waschmaschinen lassen sich von vorn durch ein Bullauge befüllen und auch von vorn bedienen. Häufig weisen sie ein schickes Design auf. Durch die vielen verschiedenen Aufstellmöglichkeiten (z.B. als Säule mit einem Wäschetrockner verbunden, als Unterbaugerät unter der Arbeitsplatte in der Küchenzeile oder auch freistehend mit Stauraum auf der Oberseite) kannst Du diese Geräte vielseitig an verschiedenen Orten platzieren. Die Frontlader werden üblicherweise in der Größe 85/60/60 cm (H/B/T) angeboten, es gibt allerdings auch einige wenige Geräte, die eine Tiefe von lediglich 40 cm und eine Breite von 45 cm aufweisen.

  • Toplader

Die schmaleren und kompakten Toplader benötigen aufgrund ihrer Maße (90/40/60 cm) nur wenig Platz und können, da sie von oben bedient werden, auch gut in Ecken aufgestellt werden. Dadurch bleibt der Raum um das Gerät frei. Allerdings haben die meisten Toplader nur ein Fassungsvermögen von 6 - 7kg und es gibt eine geringere Auswahl als bei den Frontladern.

Fassungsvermögen - Wie viel Wäsche wasche ich?

Samsung WF 71184 ZBDEgal ob für Singles, Paare oder Großfamilien – das Fassungsvermögen ist unterschiedlich und reicht, je nach Bedarf des Haushaltes, heutzutage von 3 kg bis zu 15 kg. Bei dieser Angabe handelt es sich um das Gewicht der trockenen Wäsche, mit dem die Trommel höchstens befüllt werden kann.

Dieses sollte bei der Wahl einer neuen Maschine auch gut bedacht werden, denn auch wenn ein größeres Fassungsvermögen erstmal pro Waschgang mehr Wasser und Strom verbraucht, macht sich das Einsparpotential bei vielen Waschgängen auf das gesamte Jahr gerechnet doch bemerkbar. Wird jedoch die Trommelgröße zu klein gewählt, muss man häufiger waschen. Zudem solltest Du bei der Beladung das Fassungsvermögen immer voll ausschöpfen, um den benötigten Strom- und Wasserverbrauch effizient zu nutzen.

Die derzeit größte Auswahl an Modellen findet man bei einem Fassungsvermögen von 6 kg. Dies ist auch die kleinste Trommelgröße, die Du wählen solltest, wenn auch mal größere Wäschestücke wie Gardinen, Badezimmerteppiche und ähnliches anfallen.

Schleuderdrehzahl - Wie trockne ich meine Wäsche?

Die Schleuderdrehzahl gibt die Anzahl der Umdrehungen der Trommel pro Minute während des Schleuderganges an. Das heißt, je höher die Zahl ist (z.B. 1600 U/min), um so häufiger dreht sich die Trommel und um so trockener wird die Wäsche beim Schleudern. Dies ist wichtig zu bedenken, wenn man zum Beispiel keinen Wäschetrockner besitzt oder auch keinen oder nicht ausreichenden Platz zum Trocknen der Wäsche auf der Leine oder an der frischen Luft.

Bauknecht WA Champion 64Höhere Schleuderdrehzahlen werden eher für die Trocknung mit einem Wäschetrockner empfohlen, da dieser bei geringerer Restfeuchte weniger „Arbeit“ hat und somit Energie spart.

Für die Trocknung der Wäsche auf der Leine sind Schleuderdrehzahlen der günstigeren Modelle mit 1000 – 1400 U/Min ausreichend. Die meisten Waschmaschinen haben eine Schleuderdrehzahl von 1400 U/Min und ein sehr gutes Preis-/Leistungsverhältnis.

Energieeffizienzklasse - Wie wichtig sind mir Umwelt und Geldbeutel?

Die modernen Waschmaschinen werden im Bereich der Ressourcenschonung immer weiter entwickelt. Die Energieeffizienzklasse ist für viele Menschen auch ausschlaggebend bei der Kaufentscheidung, da eine bessere Effizienzklasse nicht nur Geld spart, sondern auch die Umwelt schont. Die derzeit beste Energieeffizienzklasse ist die A+++. Einige Modelle mit geringeren Energieeffizienklassen wie A++ und A+ sind noch auf dem Markt, werden aber tatsächlich immer weniger.

Man kann aber auch sehr gut anhand der angegebenen Wasser- und Stromverbrauchswerte günstige Maschinen ermitteln und damit sogar noch innerhalb einer Energieeffizienzklasse Unterschiede feststellen.

Wichtig bei der Auswahl einer Maschine ist auch die Waschwirkungsklasse, die die Reinigungsleistung der Waschmaschine bezeichnet. Die beste ist derzeit die Klasse „A“.

Die Schleudereffizienzklasse wiederum gibt Auskunft über die Restfeuchte der gewaschenen Kleidungsstücke. Auch hier ist derzeit „A“ die beste Klasse.

Wo soll die Waschmaschine stehen?

Gorenje W 8665 IDie Geräuschentwicklung, also die Lautstärke des Gerätes, sollte unbedingt beachtet werden, wenn die Waschmaschine in der Wohnung aufgestellt werden soll. Dein gemütlicher Fernsehabend auf dem Sofa kann sonst schnell äußerst unentspannt werden, wenn die Maschine in der Küche nebenan schleudert.

Welche Funktionen benötige ich?

Die modernen Waschmaschinen bieten inzwischen fast alle besondere Programme und Ausstattungen. So gibt es Geräte mit Startzeitvorwahl, um den Start des Waschganges zu programmieren, und solche mit Aquastop gegen Wasserschäden. Viele bieten Spezialprogramme für bestimmte Materialien, Kleidungsstücke, Haushaltstextilien und Flecken. Eine Unwuchtkontrolle, damit das Gerät beim Schleudern nicht „spingt“, ist bereits Standard.

Doch auch sogenannte „intelligente“ Waschvollautomaten sind bereits auf dem Markt erhältlich. Sie messen zum Beispiel mittels Aquasensor die Trübung des Spülwassers, um den Wasserverbrauch zu senken. Auch über einen möglichen Beladungssensor und eine Mengenautomatik können manche Geräte erkennen, wie viel Wäsche in der Trommel ist und entsprechend die benötigte Wasser- und Waschmittelmenge steuern, die Laufzeit verringern bzw. auf eine zu geringe Auslastung der Trommel hinweisen. Um die Umwelt vor zu großer Belastung durch Waschmittel zu schützen, bieten einige Hersteller Maschinen mit automatischer Waschmitteldosierung an.

Wohin geht es in der Zukunft?

AEG Hausgeräte Lavamat 86565TL4Erste Waschmaschinen mit Internetanschluss sind bereits jetzt zu kaufen. Diese können über eine Smartphone-App gesteuert werden und melden auch die Beendigung des Waschvorganges. Zudem können über WLAN die Waschprogramme vom Hersteller aktualisiert werden. Besonders fleißig wird in der Entwicklung an der Einsparung von Waschmittel, Strom und Wasser geforscht. Dabei geht es natürlich vorrangig um den Umweltschutz.

Eine ganz große Vision ist da das „Waschen ohne Wasser“. Da wird zum Beispiel mit Trockeneis, Nylon oder auch Ozon experimentiert.

Auch über eine Reduzierung der Waschtemperatur versuchen derzeit einige Hersteller den Stromverbrauch zu vermindern. So gibt es bereits Maschinen, die schon mit 15°C sehr gute Reinigungsergebnisse erzielen sollen. Zudem wird an einer zeitlichen Verkürzung der Waschprogramme gearbeitet.

Wann all diese Gerät Marktreife erfahren ist noch nicht absehbar.

Rechnet sich eine neue Waschmaschine für mich?

Auf der Internetseite „Forum Waschen“ kannst Du gute Tipps zum richtigen Umgang mit der Wäsche und Deiner Waschmaschine finden. Dort gibt es auch einen Waschrechner des Bundesweiten Aktionstages „Nachhaltiges Waschen“, mit dem man herausfinden kann, ob sich eventuell der Kauf eines neuen Gerätes im Vergleich zum Verbrauch des Alten finanziell rentieren würde.

Hier im Preisvergleich gibt es viele Filtermöglichkeiten, die Dir die Suche nach einem neuen Waschvollautomaten erleichtern. So sind die oben genannten wichtigen Aspekte, aber auch zum Beispiel der Strom- und Wasserverbrauch pro Waschgang auswählbar.

Ein heißer Tipp

Ganz wichtig aber, egal ob eine neue oder eine etwas ältere Waschmaschine: Wasche nie zu heiß und nicht zu häufig und spare beim Waschmittel! Nur so hilfst Du der Umwelt und Deinem Portmonee.