Startseite   Der Preisvergleich   Die Gemeinde   Das Magazin  

Beliebteste Hersteller :
Caliber (14)
JVC (56)
Sony (37)
Weitere beliebte Hersteller :
Albrecht (1)
Pioneer (21)
Xzent (1)
Kenwood (59)
AEG (4)
Renkforce (2)
Blaupunkt (21)
Clarion (22)
Axion (9)
Gelhard (1)
Lenco (4)
Roadstar (4)
Muse (6)
Phonocar (2)
Alpine (21)
Becker (1)
XOMAX (17)
VDO (5)
Marquant (2)
386 Ergebnisse (1 - 10 Treffer)
 
Produkt Test / Bewertung Geizigster Preis
 
 
JVC KW-R520E JVC KW-R520E
CD-Receiver mit Front-USB/AUX-Eingang, MOS-FET, Leistungsverstärker mit 4 x 50 W für kraftvollen Sound, Direkt-Anschluss für Subwoofer (Mono, ...

»  mehr
Schottennote: 0
 Meinung schreiben
ab 93,90 €
66 Shops
JVC KW-R520E
 
JVC KW-R920BTE JVC KW-R920BTE
CD-Receiver mit integrierter Bluetooth-Technologie und Front-USB/AUX -Eingängen, MOS-FET, Leistungsverstärker mit 4 x 50 W für kraftvollen ...

»  mehr
Schottennote: 0
 Meinung schreiben
ab 113,90 €
60 Shops
JVC KW-R920BTE
 
Pioneer DEH-1800 Pioneer DEH-1800
Einfach alles, was zählt. Mit diesem benutzerfreundlichen CD-Tuner genießen Sie Ihre Musik nicht nur von CD und per UKW-Radio über den ...

»  mehr
Schottennote: 0
 Meinung schreiben
ab 55,90 €
40 Shops
Pioneer DEH-1800
 
Pioneer Cycle MVH-180 Pioneer Cycle MVH-180
Die Generation nach der CD: volle Konzentration auf USB, iPod und iPhone Hören Sie mit dem eingebauten, digitalen UKW-MW-Tuner Ihre ...

»  mehr
Schottennote: 0
 Meinung schreiben
ab 39,00 €
29 Shops
Pioneer Cycle MVH-180
 
 
Kenwood KDC-X5000BT Kenwood KDC-X5000BT
KDC-X5000BT......

»  mehr
Schottennote: 0
 Meinung schreiben
ab 88,30 €
21 Shops
Kenwood KDC-X5000BT
 
Kenwood KDC-100UR Kenwood KDC-100UR

»  mehr
Schottennote: 0
 Meinung schreiben
ab 53,90 €
19 Shops
Kenwood KDC-100UR
 
JVC KD-X330BT JVC KD-X330BT

»  mehr
Schottennote: 0
 Meinung schreiben
ab 45,90 €
21 Shops
JVC KD-X330BT
 
JVC KD-R871BT JVC KD-R871BT

»  mehr
Schottennote: 0
 Meinung schreiben
ab 78,90 €
19 Shops
JVC KD-R871BT
 
JVC KD-R971BT JVC KD-R971BT

»  mehr
Schottennote: 0
 Meinung schreiben
ab 89,50 €
18 Shops
JVC KD-R971BT
 
Kenwood KDC-BT500U Kenwood KDC-BT500U

»  mehr
Schottennote: 0
 Meinung schreiben
ab 76,49 €
20 Shops
Kenwood KDC-BT500U
 

Small_first_greySmall_prev_grey Zurück   |   Weiter Small_next_blueSmall_last_blue
Information Informationen zur Kategorie Autoradios auf Geizkragen.de

Autoradios

Geschichte

 Becker Mexico 79421920 wurden in Amerika die ersten Kleinserien Autoradios gebaut. Etwa 12 Jahre später war Musik im Auto immer noch ein Luxus den sich kaum einer leisten konnte. Erst zum Ende der fünfziger Jahre trat das Autoradio seinen Siegeszug an, da die Zahl der Autos anstieg und dies auch für die Radiohersteller interessant wurde. Das erste Radio rauschte gewaltig und wog stolze 15 Kilogramm. Erst viele Jahre später wurde der Empfänger Standartausrüstung in den Autos.

Am 19.08.1932 spielte das erste Autoradio Europas auf der Internationalen Funkausstellung in Berlin von der Firma Ideal, später Blaupunkt. Dies war ein Röhrengerät mit 5 Elektronenröhren mit einer Art Fernbedienung an der Lenksäule. Es war ein echtes Luxusobjekt für 465 Reichsmark.

Bevor es Autoradios gab, konnte man nur über ein Kofferradio im Wagen Musik hören. Dies gestaltete sich aber auch schwierig, da die Fahrzeugelektronik das Funksignal extrem störte. Ende der 30er Jahre gab es schon mehrere Firmen die Autoradios herstellten, einige waren z.B.: Lorenz, Philips und Telefunken.

1950 war das Autoradio fester Bestandteil des Armaturenbretts dank der Massenmotorisierung. Den ersten Empfang über UKW gab es 1952. Höhere Klangqualität und störungsfreier Empfang zeichneten die Ultrakurzwelle aus. Der Bayerische Rundfunk strahlte als erster deutscher Sender sein Programm auf der Ultrakurzwelle aus. Dann, ca. 5 Jahre später wurden die Röhren optimiert durch Transistoren, auch die Empfänger wurden kleiner.

1958 stellte Philips eine fürs Auto taugliche Form des Schallplattenspielers vor. Das Gerät kostete 148 Mark und spielte Singles ab. Der Plattenspieler konnte in die gängigsten Modelle eingebaut werden, reagierte aber auch sehr empfindlich auf Erschütterungen.

Das erste Autoradio, das auch Kassetten abspielte wurde 1968 von Philips vorgestellt und 1985 wurde der CD-Player eingeführt.JVC KW-AV61 BTE

Das Modell „Mexiko“ der Firma Becker gilt als Klassiker unter den Autoradios, dieses wurde in den 1960er Jahren in vielen Autos verbaut. Heute gibt es dieses Modell wieder im Retro Design, ausgestattet mit der Technik der Spitzenklasse, wie z.B. eine Sprachsteuerung, ein Navigationssystem und eine Bluetooth-Schnittstelle.

Zur Zeit gibt es moderne Audio-Systeme, die fast alle Musikformate abspielen und an die man viele Geräte anschließen kann, wie z.B. externe Festplatten, iPod usw. Bei vielen ist auch ein Navigationsgerät integriert.

Typen

Autoradio auf Android Basis

Dieses System startete im Jahr 2008. Dieses Autoradio nutzt als Betriebssystem Android. Geräte mit neueren Versionen werden problemlos mit alten Standards zurecht kommen. Ihr solltet unbedingt die Geräte vergleichen, denn es gibt eine Menge Extras. Es gibt aber auch Touchscreen - Modelle auf dem Markt, da macht Ihr mit einem Bluetooth Adapter oder einem USB-Anschluss ein Android Radio draus.

Die günstigsten Android-Radios gibt es schon ab 50,- Euro.

JVC KD-R741BTEAutoradio mit Bluetooth

Mit diesem Radio System lassen sich viele Geräte verknüpfen, neben dem Smartphone und dem Headset sogar Rechner und Tablets. Die Verbindung zweier Endgeräte erfolgt bei diesem Radio besonders schnell durch die neueste Bluetooth Version. Beim Kauf solltet Ihr auf das Erscheinungsjahr des Autoradios achten. Die Geräte der neuesten Kollektion haben auch die neuesten Standards. Mit einem Adapter könnt Ihr auch die Lenkrad-Fernbedienung mit dem Autoradio kombinieren.

Autoradio mit Doppel DIN

Dieses Autoradio könnt Ihr kaufen wenn Ihr ein Navigationssystem während der Fahrt oder ein Touchscreen Radio nutzen wollt. Jedoch muss das Fahrzeug genügend Platz zur Verfügung stellen. Der Schacht in der Mittelkonsole, ist DIN genormt. Gibt es 2 DIN Schächte, werden sie Doppel DIN genannt. In großen Autos machen sich diese Radios sehr bezahlt. Auch optisch machen diese Autoradios was her. Diese Modelle bieten auch vielerlei Extras. So gibt es zum Beispiel auch ein Doppel DIN Radio mit einem DVD-Brenner. Da könnt ihr schnell mal eine Kopie von einer CD oder DVD erstellen .

Autoradio mit DVD

AEG AR-4026Bei diesen Modellen könnt Ihr Video- und Audio-Dateien per USB oder SD-Kartenslot abspielen. Und falls euch der Sound nicht ausreicht, könnt Ihr noch ganz einfach einen Subwoofer zuschalten. Außerdem könnt Ihr auf dem großen Touchscreen Display Eure Daten super überblicken. Das Telefonieren wird Euch über eine Bluetooth Freisprecheinrichtung erleichtert.

Autoradio mit iPhone Anschluss

Bei diesem Autoradio geht es um die Zielgruppe die gerne telefoniert, aber auch das Handy als Musikplayer oder Navigationsgerät benutzt. Ihr solltet auch hier genau vergleichen, um das passende Modell für Euch auszuwählen. Es gibt bei den IPhone-Autoradios viele unterschiedliche technische Aspekte z.B. für die Steuerung. Einige Hersteller bieten diese Autoradios auch mit eingebauter Dockingstation an.

Autoradio mit Navi

Blaupunkt HELSINKI 220BTDiese Autoradios mit GPS gelten als besonders zuverlässig. Wichtig ist, dass Ihr Euch vor einem Kauf darüber informiert ob der Anbieter für Updates der Navi-Karten Gebühren erhebt oder ob die Updates inklusive sind. Einige Modelle verfügen über eine Rückfahrkamera, einen DVD-Player und ein Navigationsgerät. Die Bedienung erfolgt ganz einfach über das Slide Digital Touchscreen oder die Lenkradfernbedienung.

FazitPioneer SPH-DA110

Bei so vielen unterschiedlichen Typen von Autoradios solltet Ihr immer auf folgende Aspekte vor dem Kauf achten: Neben dem Sound und der Optik sind auch die Einstellmöglichkeiten am Display wichtig und auch die maximale Musikleistung. Dann müsst Ihr auf die Anschlüsse für die verschiedenen Geräte achten. Bei Bluetooth-Modellen müsst Ihr an den genutzten Standard denken. Auch die Bedienung, ob per Fernbedienung oder übers Lenkrad ist zu beachten, ebenso die Steuerung der Abspielgeräte sowie der Lieferumfang.