Startseite   Der Preisvergleich   Die Gemeinde   Das Magazin  

Geizkragen.de - Das Magazin - Alles für die Homepage

Donnerstag, 21. September 2017

Meine erste Homepage - Eigene Webseite leicht selbst erstellen

Meine erste Homepage - Eigene Webseite leicht selbst erstellen
Freitag, 14.08.2015 Eine tolle Sache: Eine erste Homepage ins Internet zu bringen und dabei noch die Basics im Programmieren zu erlernen. Gerade für Berufseinsteiger, die online eine Bewerbung starten möchten, aber auch für Personen, die einfach mehr lernen wollen als nur eine Baukastenwebseite hochzuziehen, bietet es sich an, mit meine-erste-homepage.com zu arbeiten.

Bereits auf der Startseite erhalten Besucher einen umfassenden Überblick darüber, was sie hier alles erfahren können. Wie es sich gehört, sind alle wichtigen Begriffe verlinkt. Unter News findet man jede Menge Infos über das Programmieren, Tools werden vorgestellt und Blogs, die das Erstellen einer Internetseite zum Thema haben. Daneben erfährt man Adressen von Webdesignern und wichtige Information. Plattformen für Gründer sind gelistet, Tipps für Fotografen und Gratisangebote für Webmaster. Im Homepageforum können sich Interessierte austauschen. Wenn es mal klemmt, bekommt man Tipps, wie man diese Probleme löst.

Ein HTML5-Crashkurs wird vorgestellt und zum Download angeboten. Vor allem die Hinweise zu responsiven Funktionen sind hier von Bedeutung, schließlich soll die eigene Webseite auf jedem Gerät optisch einwandfrei dargestellt werden. Weiter geht es mit Homepage-Basiswissen. Alle einschlägigen FAQs findet Ihr gründlich beantwortet. Dazu gibt es Links, die zu weitergehenden Infos für Webmaster führen.

Die Option, Internetseiten mit Baukastenmodulen zu gestalten wird ebenso vorgestellt wie die, sich mit Templates die Arbeit zu vereinfachen. Schwerpunkt ist natürlich das Vermitteln von Wissen, das es ermöglicht selber zu programmieren. Alles Wichtige zum Quelltext wird erwähnt und - nicht zuletzt - auch wie IHr die fertige Internetseite veröffentlicht. Wer tiefer in die Materie einsteigen möchte, kann dies über die hier aufgeführten Links tun. Noch mehr Möglichkeiten dazu gibt es unter Workshops.



Ein ausführliches, alphabetisch sortiertes Register enthält Stichworte zum Zubehör. Schließlich ist es mit reinem Text ja nicht getan. Auf der nächsten Seite ist alles gesammelt, was zum Thema Generatoren anfällt: Banner-Erstellung, Button-Maker und Drop Downs, um nur einige wenige Punkte zu nennen. Dazu wird die wichtigste Software für Webmaster präsentiert, alles muss man ja nicht selber machen.

Stellt Ihr aber trotzdem irgendwann fest, dass das in Angriff genommene Projekt das Können oder aber den Zeitaufwand übersteigt, findet Ihr nach Ländern und Postleitzahlen geordnet Adressen von unzähligen Webdesignern. Sogar der Hinweis auf das gesetzlich vorgeschriebene Impressum und einen guten Impressum-Generator fehlen nicht. Selbst Blogger, die keine direkten Einnahmen aus einer Webseite haben, sind zum Impressum verpflichtet. Fehlt es, kann es sehr schnell ordentlich teuer werden.

Was die optische Gestaltung des Internetsauftritts von meine-erste-homepage.com angeht: Über Geschmack lässt sich bekanntlich streiten, ein wenig pfiffiger würde man sich die Optik sicher wünschen. Das Hintergrundmuster erinnert doch eher an Omas Parsley-Bettwäsche als man es mit einer fachlich kompetenten Seite verknüpfen würde. Hier heißt es, ein Auge zuzudrücken, denn das Basiswissen, das vermittelt wird, ist für Anfänger schon mal ein wichtiger Baustein. Mit den tollen Tipps und dem Grundstoff, den man auf meine-erste-homepage.com erhält, sollte man das selber bald zeitgemäßer hinbekommen.

Also los geht es: Wunsch-Domain checken, auch das macht die Seite möglich, und ran an die Arbeit! (ct)

Hinterlasse einen Kommentar




Login  Veröffentliche Deine Artikel im Magazin!

Finde uns auf Facebook