Startseite   Der Preisvergleich   Die Gemeinde   Das Magazin  

Beliebteste Hersteller :
Motorola (1)
Sony (1)
Nokia (1)
4 Ergebnisse (1 - 4 Treffer)
 
Produkt Test / Bewertung Geizigster Preis
 
 
Motorola C118 (Prepaid) Motorola C118 (Prepaid)
Dualband, 96x64 Pixel - Monochromes Display, Vibrationsalarm, SMS, EMS, Spiele, Taschenlampe, 86g.

»  mehr
Schottennote: 0
 Meinung schreiben
ab 49,00 €
1 Shops
Motorola C118 (Prepaid)
 
Sony Xperia E (Prepaid) Sony Xperia E (Prepaid)
Abmessungen: 114,0 x 62,0 x 11,0 mm. Gewicht: ca. 116 g. Farbe: schwarz. Stand-by-Zeit: bis ca. 530 Std. Sprechzeit: bis ca. 312 Minuten. Akku: ...

»  mehr
Schottennote: 0
 Meinung schreiben
ab 499,99 €
1 Shops
Sony Xperia E (Prepaid)
 
Nokia 2220 Slide (Prepaid) Nokia 2220 Slide (Prepaid)
Gerätetyp: Slider. Besonderheiten: Mit diesem kompakten, eleganten Mobiltelefon zum Aufschieben bringen Sie Ihren individuellen Stil zum ...

»  mehr
Schottennote: 0
 Meinung schreiben
ab 88,95 €
1 Shops
Nokia 2220 Slide (Prepaid)
 
Vodafone D2 553 (Prepaid) Vodafone D2 553 (Prepaid)
Vodafone 553

»  mehr
Schottennote: 0
 Meinung schreiben
ab 53,45 €
1 Shops
Vodafone D2 553 (Prepaid)
 
 
 

Information Informationen zur Kategorie Handys (Prepaid) auf Geizkragen.de
Du willst ein cooles, neues Handy zum Schotten-Preis, hast aber keine Lust, eine monatliche Grundgebühr zu zahlen? Dann bist Du hier genau richtig, denn in dieser Kategorie findest Du eine große Auswahl an Prepaid-Handys zum Geizkragen-Preis. Hier gibt es viele aktuelle Modelle von Nokia, Samsung, Sony Ericsson und vielen anderen Handy-Herstellern. Von einfachen Handys ohne Schnörkel bis hin zu internetfähigen Smartphones mit Tochscreen ist alles dabei. Auch das schicke Apple iPhone darf hier natürlich nicht fehlen. Prepaid-Handys sind deshalb so günstig, weil sie in den meisten Fällen für eine bestimmte Zeit (ca. 12-24
Monate) nur mit der SIM-Karte eines bestimmten Anbieters funktionieren. Für andere Pre-Paid Karte ist das Handy gesperrt, weshalb man auch von „SIM-Lock“ spricht. Vor Ablauf dieses Zeitraums lässt sich das Handy nur gegen Zahlung einer Gebühr freischalten. Allerdings ist ein Prepaid-Handy nicht immer automatisch auch ein SIM-Lock-Handy. Über die genauen Konditionen solltest Du Dich daher auf den Seiten des jeweiligen Anbieters informieren. Generell lohnt sich ein Prepaid-Handy vor allem dann, wenn Du zu den Wenigtelefonierern zählst. Zwar sind die Gebühren für Gespräche, SMS und für Datenverbindungen höher als bei
einem Vertrag, aber dafür zahlst Du auch keine monatliche Grundgebühr. Wenn Du Dich also meist anrufen lässt und nur selten selbst anrufst, zahlst Du nur sehr geringe Gebühren an Deinen Mobilfunkprovider, bekommst aber trotzdem ein günstiges Prepaid-Handy. Willst Du mit deinem Prepaid-Handy auch das mobile Internet nutzen, solltest Du Dir allerdings vorher ausrechnen, ob ein Vertragstarif (insbesondere eine Daten-Flatrate) nicht günstiger wäre. Bei Prepaid-Tarifen werden Datenverbindungen nämlich oft nach Minuten abgerechnet. Alternativ kannst Du dir natürlich auch ein Handy ganz ohne Pre-Paid oder Vertragsangebot zulegen.