Startseite   Der Preisvergleich   Die Gemeinde   Das Magazin  

Spiegelreflexkamera

Produkttyp:
Alle:
Hersteller:
Ui-check-box-uncheckCanon (38)
Ui-check-box-uncheckNikon (34)
Ui-check-box-uncheckPentax (12)
Ui-check-box-uncheckSony (7)
Alle:
Auflösung:
Alle:
Sonstiges:
Alle:
97 Ergebnisse (1 - 15 Treffer)
 
Produkt Test / Bewertung Geizigster Preis
 
 
Canon EOS 700D mit Objektiv Canon EOS 700D mit Objektiv
Die Canon EOS 700D ist eine Kamera mit vielen kreativen Möglichkeiten. Sie besitzt einen 18 Megapixel CMOS-Sensor, der besonders rauscharme ...

»  mehr
Schottennote: 4.5
 Bewertung lesen (2)
 Testberichte (1)
 Meinung schreiben
ab 449,99 €
30 Shops
Canon EOS 700D mit Objektiv
 
Canon EOS 700D Canon EOS 700D
Die Canon EOS 700D Digitalkamera stellt das aktuelle Spitzenmodell in der Einstiegsklasse der Canon Spiegelreflexkameras dar. Sie besitzt einen ...

»  mehr
Schottennote: 4.2
 Bewertung lesen (1)
 Testberichte (1)
 Meinung schreiben
ab 372,99 €
11 Shops
Canon EOS 700D
 
Canon EOS 1200D mit Objektiv Canon EOS 1200D mit Objektiv
Die EOS 1200D von Canon ist eine digitale Spiegelreflexkamera, die vor allem durch eine einfache Bedienung überzeugt. Gerade in Bezug auf die ...

»  mehr
Schottennote: 4.1
 Testberichte (1)
 Meinung schreiben
ab 329,00 €
7 Shops
Canon EOS 1200D mit Objektiv
 
 
 
Canon EOS 1200D Canon EOS 1200D
Die Canon EOS 1200D ist ideal für DSLR-Einsteiger und kann mit EF und EF-S Objektiven sowie mit einer großen Auswahl für die EOS ...

»  mehr
Schottennote: 4
 Testberichte (1)
 Meinung schreiben
ab 290,95 €
1 Shops
Canon EOS 1200D
 
Nikon D3200 mit Objektiv Nikon D3200 mit Objektiv
Die D 3200 mit Objektiv ist Nikons erste Einsteiger-Spiegelreflexkamera, die sich dank überragendem CMOS-Bildsensor samt 24 ...

»  mehr
Schottennote: 4.2
 Testberichte (1)
 Meinung schreiben
ab 499,00 €
5 Shops
Nikon D3200 mit Objektiv
 
Nikon D5200 mit Objektiv Nikon D5200 mit Objektiv
Die Nikon D5200 mit Objektiv ist eine überaus leistungsstarke Spiegelreflexkamera, mit der sowohl professionellen Fotografen, als auch ...

»  mehr
Schottennote: 4.3
 Testberichte (1)
 Meinung schreiben
ab 199,00 €
5 Shops
Nikon D5200 mit Objektiv
 
Nikon D7100 Nikon D7100
Die Nikon D7100 zeichnet sich durch ihre Handlichkeit, Treffsicherheit und Schnelligkeit aus. Das Produkt kann mit zahlreichen ...

»  mehr
Schottennote: 4.4
 Testberichte (1)
 Meinung schreiben
ab 568,99 €
4 Shops
Nikon D7100
 
Canon EOS 650D mit Objektiv Canon EOS 650D mit Objektiv
Die neue Canon EOS 650D ist die neueste digitale Spiegelreflexkamera aus dem Hause Canon. Sie ist der direkte Nachfolger der EOS 600D. Auch bei ...

»  mehr
Schottennote: 4.4
 Testberichte (1)
 Meinung schreiben
ab 379,00 €
1 Shops
Canon EOS 650D mit Objektiv
 
 
Pentax K-5 II mit Objektiv Pentax K-5 II mit Objektiv
Die Pentax K-5 II ist eine digitale Spiegelreflexkamera, die unter anderem mit einem neuen Autofokusmodul überzeugen kann. Zu den Vorteilen ...

»  mehr
Schottennote: 4.4
 Testberichte (1)
 Meinung schreiben
ab 1.420,00 €
1 Shops
Pentax K-5 II mit Objektiv
 
Nikon D5200 Nikon D5200
Mit der Nikon D5200 wird dem Verbraucher eine leichte Systemkamera angeboten, die vor allem mit einem leistungsstarken CMOS Bildsensor ...

»  mehr
Schottennote: 4.3
 Testberichte (1)
 Meinung schreiben
ab 428,99 €
2 Shops
Nikon D5200
 
Canon EOS 100D mit Objektiv Canon EOS 100D mit Objektiv
Die Canon EOS 100D ist eine extrem kompakt konzipierte digitale Spiegelreflexkamera, die unter anderem durch eine hohe Auflösung von 18 MP ...

»  mehr
Schottennote: 4.3
 Testberichte (1)
 Meinung schreiben
ab 376,99 €
15 Shops
Canon EOS 100D mit Objektiv
 
Canon EOS 100D Canon EOS 100D
Die Canon EOS 100D ist eine kompakte digitale Spiegelreflexkamera, die sich optimal dazu eignet, unterwegs Bilder und Filme in ...

»  mehr
Schottennote: 4.3
 Testberichte (1)
 Meinung schreiben
ab 299,99 €
6 Shops
Canon EOS 100D
 
Canon EOS 1100D mit Objektiv Canon EOS 1100D mit Objektiv
Die Canon EOS 1100 D mit Objektiv ist der ideale Einstieg in die Klasse der kleinen und kompakten Spiegelreflexkameras. Die 12,2 ...

»  mehr
Schottennote: 4.2
 Testberichte (1)
 Meinung schreiben
ab 229,99 €
4 Shops
Canon EOS 1100D mit Objektiv
 
Nikon D3100 mit Objektiv Nikon D3100 mit Objektiv
Die Nikon D 3100 mit Objektiv überzeugt mit ihrer praxisgerechten Ausstattung, die den Fotografen mit zahlreichen Automatikfunktionen und dem ...

»  mehr
Schottennote: 4
 Testberichte (1)
 Meinung schreiben
ab 645,83 €
2 Shops
Nikon D3100 mit Objektiv
 
Nikon D3100 Nikon D3100
Nikon bringt gerade die digitale Spiegelreflex Systemkamera D3100 als Nachfolgerin der D3000 auf den Markt, die neue Features aufweist. Sie wird ...

»  mehr
Schottennote: 4
 Testberichte (1)
 Meinung schreiben
ab 540,73 €
1 Shops
Nikon D3100
 

Information Preisvergleich - Informationen " Spiegelreflexkamera"

Spiegelreflex

Die Technik einer Spiegelreflexkamera unterscheidet sich deutlich von denen einer kompakten Digitalkamera. Bei der Spiegelreflexkamera oder kurz SLR-Kamera, befindet sich zwischen Objektiv und Bildebene ein wegklappbarer Spiegel. Somit wird das Bild vor der Aufnahme auf eine Mattscheibe seitenverkehrt abgebildet.

Die erste Spiegelreflexkamera konstruierte 1861 Thomas Sutton. In Deutschland wurde einige Jahre später die erste Spiegelreflexkamera, die Zeus-Spiegel-Kamera, hergestellt. Diese stammte aus Dresden von Richard Hüttig. Bis zur Premiere der ersten Kleinbild-Spiegelreflexkamera dauerte es allerdings etwas länger. Diese wurde 1936 von der Firma Ihagee aus Dresden gebaut und nannte sich Kine-Exakta. Allerdings gab es auch hier, wie bei allen Kameras zuvor, den Nachteil das das Sucherbild seitenverkehrt war. Kurt Staudinger erfand deshalb das seitenumkehrende Dachkantpentaprisma. Dieses kam ab 1949 in den beiden Modellen Contax S und Rectaflex zum Einsatz.

Bei Spiegelreflexkameras unterscheidet man grundsätzlich zwischen 2 Typen. Der einäugigen und der zweiäugigen Variante. Die zweiäugige Kamera besitzt 2 Objektive an der Vorderseite, die einäugige hingegen nur ein Objektiv.. Zweiäugige Modelle spielen in der heutigen Zeit kaum mehr eine Rolle außer für Sammler und Nostalgiker. Somit ist die moderne Kamera die einäugige Spiegelreflexkamera.

Digitale Spiegelreflexkamera

Digitale Spiegelreflexkameras, auch D-SLR Kameras genannt, benötigen im Gegensatz zur Spiegelreflexkamera keinen Film um Fotos zu speichern. Hier wird auf externe Speicherkarten das entsprechende Bild gespeichert. Die D-SLR besitzt einen Bildsensor (CMOS, CCD oder APS). Fotos werden also direkt gespeichert und können somit gleich im Gerät angeschaut und geprüft werden zwecks Qualität. Bei den analogen Spiegelreflexkameras wird, wie erwähnt, das Foto auf einem Film gespeichert. Da diese Filme erst entsprechend entwickelt werden müssen, kostet dies Zeit und Geld. Ein klarer Vorteil also für die digitale Kamera. Zumal die D-SLR ein Display besitzt, welches den analogen Modellen vorenthalten geblieben ist. Mittels Display können hier schnell Bilder betrachtet oder viele Einstellungen vorgenommen werden.

Nachteil bei allen Spiegelreflexkameras sind die Größe und das Gewicht. Wer Urlaubsfotos machen möchte oder schnell mal ein Bild knipst der muss die Kamera tragen, was angesichts der Maße und dem Gewicht nicht immer angenehm ist. Hier sind Kompaktkameras klar im Vorteil. Zudem ist der Preis einer digitalen Spiegelreflexkamera deutlich höher als der einer kompakten Kamera. Dafür bekommt der Käufer bei der D-SLR aber in der Regel die beste Bildqualität.

Zum Kauf einer digitalen Spiegelreflexkamera benötigt der Käufer noch ein entsprechendes Objektiv, welches oft im Bundle zusammen mit der Kamera gekauft werden kann. Denn die Kamera selbst, Body genannt, ist ohne entsprechendes Objektiv nicht nutzbar. Somit steigt der Anschaffungspreis nochmals. Bei den digitalen Spiegelreflexkameras gibt es heutzutage viele Hersteller, die sich in der Qualität oft nur marginal unterscheiden. Hier sind persönliche Vorlieben oftmals Kaufargument für eine bestimmte Marke. Canon und Nikon sind seit Jahren Marktführer bei den D-SLR-Modellen.

Preislich fangen moderne Kameras bei etwa 300 Euro an und gehen, je nach Modell in Regionen von mehreren tausend Euro. Prinzipiell unterscheidet man nach folgenden Kriterien.

Einsteiger, Semiprofessionell und Professionell.

Einsteiger-Kameras sind ab 300 Euro mit Objektiv zu bekommen. Hierbei handelt es sich um einfache Modelle, die zwar auch gute Fotos machen aber einen geringeren Funktionsumfang bieten und weniger Ausstattung haben. Diese Modelle haben meistens 10-20 Megapixel Auflösung und können Videos in HD oder Full-HD aufzeichnen. Da diese Modelle sich an Einsteiger richten, ist die Ausstattung und Menüführung eher einfach gehalten. Der ISO-Wert (die Lichtempfindlichkeit) ist recht gering, weshalb bei schlechtem Licht ein Blitz nötig ist. Gute Fotos kann der Käufer aber allemal mit den Modellen machen. Voraussetzung ist aber ein Objektiv für qualitativ gute Fotos. Je besser das Objektiv, desto besser werden auch die Bilder und Videos mit der Kamera. Hier sollte man also nicht am falschen Ende sparen. Als Bundle gibt es die Einsteiger-Modelle oft zu kaufen. Dabei handelt es sich beim Objektiv um ein Zoomobjektiv, das einen optischen 3-fach Zomm bietet. Profis nennen solche Objektive auch gerne „Scherbe“ weil es Modelle sind, die man für ca. 50 Euro kaufen kann und die qualitativ eher befriedigend als sehr gut sind. Dafür hat der Käufer aber dennoch eine Bildqualität, die über der digitalen Kompaktkamera liegt und den Einstieg in die D-SLR Welt ermöglicht.

Semiprofessionelle Kameras bieten mehr Funktionsumfang, sind aber auch teurer als die Einsteiger-Modelle. Hier bekommt man Kameras ab ca. 900 Euro. Bei der Auflösung bieten diese Kameras zumeist mindestens 20 Megapixel Auflösung. Als Datenübertragung kommt bei vielen Modellen WLAN zum Einsatz, welches bei den Einsteiger-Kameras nicht vorhanden ist. Die Lichtempfindlichkeit (ISO-Wert) ist ebenfalls höher. Fotos bei schlechtem Licht gelingen also besser. Oftmals haben diese Kameras auch eine höhere Serienbildfunktion, können also binnen einer Sekunde mehr Fotos knipsen als Einsteiger-Cams. Auch hier benötigt der Käufer ein zusätzliches Objektiv. Dieses sollte entsprechend gut sein, denn wer spart schon gern am falschen Ende? Wer eine Kamera für mindestens 1000 Euro kauft, sollte also kein 50 Euro Objektiv andocken. Je besser und damit auch teurer das Objektiv ist, desto schönere Fotos und Videos kommen am Ende dabei heraus.

Professionelle Kameras sind in erster Linie etwas für Profis. Sie kommen in Werbeagenturen, bei der Studio Fotografie oder allen anderen Profis zum Einsatz. Hier bekommt der Käufer das Beste für sein Geld. Die Kameras verfügen oft über einen Vollformatsensor. Dieser Sensor entspricht dem des Kleinbildfilms also 24 mm x 36 mm. Dies hat den Vorteil das der Fotograf nicht mehr umdenken muss. Kleinere Sensoren erfordern vom jeweiligen Fotografen ein Umdenken, da sich bei den gewohnten Objektiven gegenüber der Verwendung mit dem Kleinbild-Filmformat ein kleinerer Bildwinkel und eine scheinbare Brennweitenverlängerung ergibt. Dies ist beim Vollformat nicht der Fall. Allerdings werden bei solchen Kameras entsprechende Objektive benötigt die den Vorteil auch umsetzen können. Nimmt der User ein einfaches Objektiv an einer Vollformat-Kamera, so können Unschärfen am Bildrand auftreten. Es kommt also auf die richtige Kombination an, was wie erwähnt aber sehr teuer ist.

Nikon D800

Mit einer Auflösung von bis zu 40 Megapixel, bei manchen Modellen, können Fotos entsprechend gut nachbearbeitet werden. Der ISO-Wert (Lichtempfindlichkeit) ist bei diesen Kameras ebenfalls sehr hoch. Das bedeutet, dass auch bei sehr schwachem Licht noch detailreiche Fotos gelingen.

Viele Modelle haben zudem zwei Speicherkartenstechplätze. Somit können gleichzeitig Fotos geknipst und Videos gefilmt werden. Eine Annehmlichkeit die viele zu schätzen wissen. Bei der hohen Auflösung sind zwei Speicherkarten zudem sinnvoll, da reichlich Datenmengen auf die Karten gespeichert werden. Eine Speicherkarte allein, würde hier schnell an ihre Grenzen kommen.

Preislich sind die Kameras im hohen Bereich angesiedelt. Ab 2000 Euro bekommt man entsprechende Modelle, ohne Objektiv allerdings. Mit einem oder mehreren Objektiven, verdoppelt sich der Preis schnell. Dafür ist die Bildqualität aber auch auf höchstem Niveau, was Profis sehr zu schätzen wissen.

Digitale Spiegelreflexkameras sind die Königsklasse beim Fotografieren. Mit dem Kauf der Kamera (Body) allein ist es aber nicht getan. Mindestens ein Objektiv wird zum fotografieren benötigt. Wer viel fotografiert und unterschiedliche Motive knipst, braucht natürlich mehrere Objektive um zufrieden zu sein. Ein Zoomobjektiv deckt einen guten Bereich ab, wenn man Motive heran holen möchte. Teleobjektive haben keinen Zoom sind dafür aber einem Fernglas ähnlich und vergrößern das zu fotografierende Objekt entsprechend. Auch Fisheye Objektive und solche mit fester Brennweite bieten Vorteile.

Der Anwender, der viel fotografiert, benötigt mehrere Objektive um stets gute Bilder zu machen. Dies geht entsprechend ins Geld. Weiteres Zubehör ebenso. Je teurer die Kamera ist, desto höher zumeist die Auflösung und die damit zu speichernden Datenmengen. Schnelle Speicherkarten (Lesen und Schreiben) mit viel Speicherplatz sind also ein Muss. Eine Fototasche und ein Stativ oftmals ebenso. So summieren sich die Kosten und der Kaufpreis der eigentlichen Kamera verdoppelt sich sehr schnell. Dafür hat der Kunde aber ein Equipment mit dem man sehr gute Fotos und Videos machen kann, an denen man lange Freude hat. Getreu dem Motto: Besser geht es nicht.

Trend

Der Trend geht nicht unbedingt in Richtung immer mehr Megapixel, sondern zu besserer Qualität was Fotos und Videos anbelangt. Dabei sind Faktoren wie eine gute Belichtung und Größe des Sensors sehr wichtig. Funkverbindungen und Kommunikation sind ebenfalls von Bedeutung. Wer Fotos oder Videos macht, will diese schnell online stellen in sozialen Netzwerken oder die Daten zumindest auf andere Medien übertragen. Neben WLAN ist NFC hier stark im Kommen. Zudem spielt die Kommunikation mit Smartphones eine große Rolle. Das Handy dient hier als optischer Sucher und Auslöser für Selbstportraits. Zudem müssen Akkus in Zukunft mehr Leistung bringen und länger als bisher durchhalten.

Es wird also Veränderungen geben, die bereits zum Teil Einzug halten in diverse Modelle. Vieles wird lediglich optimiert werden aber auch Neuerungen werden Einzug halten. Wie immer ist alles nur eine Frage der Zeit.